1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Autowerkstatt in Morbach abgebrannt - 40 Feuerwehrleute im Einsatz - Brandursache noch unklar

Autowerkstatt in Morbach abgebrannt - 40 Feuerwehrleute im Einsatz - Brandursache noch unklar

Eine Autowerkstatt in Morbach auf dem Gelände einer ehemaligen Tankstelle ist in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag abgebrannt. Die Brandursache ist noch unklar. Es entstand ein Schaden von ca. 80.000 Euro.

(cst) Eine Autowerkstatt in Morbach ist in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag bis auf die Grundmauern abgebrannt. Das Gebäude liegt an der Hunsrückhöhenstraße (B 327) zwischen Morbach und Wenigerath. Auf dem Gelände befand sich ehemals eine Tankstelle mit Gastronomiebetrieb. Derzeit ist es von einem Gebrauchtwagenhändler gepachtet, der in dem Gebäude seine Werkstatt untergebracht hat. Beim Eintreffen der Feuerwehr gegen 0.45 Uhr stand das Gebäude bereits komplett in Flammen.

Laut dem Morbacher Wehrführer Marco Knöppel wurden die Löscharbeiten erschwert, weil an dem außerhalb der Ortsgrenzen liegenden Gebäude kein Wassernetz zur Verfügung stand. Die Feuerwehr bezog das Löschwasser aus der nahe liegenden Dhron. Außerdem war die Werkstatt mit mehreren Fahrzeugen des Gebrauchtwagenhändlers vollgestellt, so dass die Feuerwehr den Brand nur von außen bekämpfen konnte. Zudem befanden sich mehrere Gasflaschen für Schweißarbeiten in dem Gebäude.

Ein Übergreifen der Flammen auf das benachbarte Gebäude, in dem ehemals eine Gaststätte untergebracht war, konnten die 40 Feuerwehrleute aus Morbach und Hoxel verhindern. Das Anwesen ist unbewohnt.

Die Brandursache ist noch unklar. Menschen kamen keine zu Schaden. Nach Polizeiangaben entstand ein Schaden von ca. 80.000 Euro. Die Hunsrückhöhenstraße war für mehrere Stunden voll gesperrt.