Baby-Boom in Traben-Trarbach

Pünktlich mit dem Ende der Olympischen Sommerspiele in London war auch die Geburtshilfe des Klinikums Mittelmosel im Anna-Henrietten-Stift in Traben-Trarbach rekordverdächtig hoch frequentiert. Innerhalb von sechs Wochen erblickten in Traben-Trarbach 60 Kinder das Licht der Welt.

Allein elf Kinder wurden im August an vier Tagen hintereinander geboren und sorgten so für eine Rekordbelegung auf der Entbindungsstation des Krankenhauses. Die beiden Fachärzte für Gynäkologie und Geburtshilfe und die sechs Hebammen konnten sich nicht über mangelnde Beschäftigung im eigentlichen Sommerloch beklagen. Den Anmeldungen im Kreißsaal zu entnehmen, folgt dem Sommer-Baby-Boom auch ein heißer Herbst. Zwischen dem 9. und dem 12. August wurden im Anna-Henrietten-Stift geboren: Lisa-Marie aus Enkirch, Henrik aus Traben-Trarbach, Jakob aus Pünderich, Suela aus Kröv, Konstantin aus Büchenbeuren, Even aus Kinderbeuren, Leo aus Blankenrath, Mehmet aus Platten, Jakob aus Niederweiler, Leonie aus Irmenach und Alea aus Sohren. Foto: Klinikum Mittelmosel