1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Bäscher Sängerwart auf Nachwuchssuche

Bäscher Sängerwart auf Nachwuchssuche

Die Sängergemeinschaft Bäsch hat ein neues Amt ins Leben gerufen: Michael Klee ist auf der Jahreshauptversammlung zum Sängerwart gewählt worden. Er soll Konzepte zur Nachwuchsförderung erarbeiten und umsetzen.

Thalfang-Bäsch. (red) Auf der Jahreshauptversammlung der Sängergemeinschaft 1884 Bäsch sind der erste Vorsitzende Heinz Thiel und der zweite Vorsitzende Michael Zimmer in ihrem Amt bestätigt worden.

Neu ist dagegen das Amt des Sängerwarts, das in Zukunft Michael Klee bekleidet. Er soll sich um den bislang fehlenden Nachwuchs für die Sängergemeinschaft kümmern und in Kooperationsprojekten mit Schulen zusammenarbeiten. So soll Kindern - auch wenn sie nur wenig Zeit zur Verfügung haben - Freude am Singen vermittelt werden, um gleichzeitig die Zukunft des Vereins zu sichern.

Interne und externe Kommunikation im Chorverein im Hinblick auf Konzepte, die Aufstellung einer Finanzierung sowie klare Aufgabenverteilung zwischen den Kooperationspartnern sind dabei wichtig.

Langfristiges Projekt angestrebt



Da eine enge Zusammenarbeit mit dem Vorstand nötig ist, wird der Sängerwart automatisch Mitglied des Vorstandes. Das Amt des Sängerwarts will der Verein bewusst nicht nur als kurzfristiges Projekt sehen, sondern längerfristig weiterführen.

Das Zeitproblem könnte mit einer Einbindung in den Vormittagsunterricht (vielleicht sogar fächerübergreifend), als Projektwoche, Wochenend-Workshop oder als Freizeitangebot gelöst werden.

Burkhard Graul, Dirigent des Musikvereins Morscheid-Riedenburg, findet es gut, dass dieses Amt ins Leben gerufen wird. "Es muss unterstützt werden, Jugendliche und Erwachsene zur Musik hinzuführen."

Auf der Jahreshauptversammlung wurden außerdem Conni Kimmling und Burkhard Graul wurden zu Kassenprüfern gewählt, als Ersatzmann Werner Breit. Im Anschluss wurden Gustav Schuler und Jürgen Haink zu neuen Ehrenmitgliedern ernannt.