Nach Jugendschutzbeschwerde Bier und Wein kehren auf dem „Lecker Pfädchen“ zurück

Thalfang · Vor zwei Jahren wurde der Wanderweg „Lecker Pfädchen“ als erste Genuss-Traumschleife im Hunsrück eröffnet – angeboten wurden an drei Stationen unter anderem regionales Bier und Wein. Dann gab es eine Beschwerde wegen des Jugendschutzes und seitdem wird Alkohol nicht mehr vertrieben. Das soll sich aber wieder ändern.

 Grandioser Ausblick auf der Bäscher Höhe. Wenn man auf dieser Bank an der Traumschleife Lecker Pfädchen ein Bier oder einen Wein genießen will, muss man das Getränk allerdings derzeit selbst mitbringen. Künftig kann man an den Genussstationen allerdings wieder alkoholische Getränke erwerben – wenn man sich ausweist.

Grandioser Ausblick auf der Bäscher Höhe. Wenn man auf dieser Bank an der Traumschleife Lecker Pfädchen ein Bier oder einen Wein genießen will, muss man das Getränk allerdings derzeit selbst mitbringen. Künftig kann man an den Genussstationen allerdings wieder alkoholische Getränke erwerben – wenn man sich ausweist.

Foto: Monika Traut-Bonato

Das „Lecker Pfädchen“ ist als Wanderweg ein Zugpferd in der Region, die Nachfrage groß. So wurden nach Angaben von Daniel Thiel, Leiter der Tourist-Info Thalfang, im letzten Jahr auf dieser Strecke mehr als 12.500 Wandergäste gezählt. „Unsere Genussstationen werden sehr gut angenommen, selbst die Einheimischen treffen sich dort zum Feierabendbier und einem Gläschen Wein.“ Dies ist allerdings seit rund 10 Monaten nur noch alkoholfrei möglich (dazu später mehr).