Baltikum als Urlaubsparadies entdecken

Baltikum als Urlaubsparadies entdecken

Das Mittel- und Osteuropazentrum (MOEZ) am Flughafen Hahn hat seine Angebote für die Monate Oktober und November zusammengestellt: Das MOEZ lädt am Mittwoch, 5. November, ab 13 Uhr zum "Baltikumtag Tourismus" in die Landespolizeischule am Hahn ein.

Flughafen Hahn. (red) Litauen, Lettland und Estland - die Länder des Baltikums - werden sich mit ihren Tourismusangeboten am Mittwoch, 5. November, ab 13 Uhr beim "Baltikumtag Tourismus" in der Landespolizeischule am Hahn vorstellen. Gesprächspartner aus der Branche werden dann über aktuelle Reise-Tipps informieren.

Zudem können sich Besucher während der Veranstaltung auf dem "Markt landestypischer Produkte" umschauen und einkaufen. Ein Höhepunkt ist das Konzert mit dem Klavierprofessor und Virtuosen Kalle Randalu, der als Ehrendoktor der Musikakademie Estlands tätig war. Der Konzertpianist ist Tschaikowsky- und ARD-Preisträger. Weitere Details gibt's im Internet unter www.moez-rlp.de. Zur Anmeldung werden Interessenten gebeten, den Rückmeldebogen zu nutzen. Für Fragen steht Gaby Schwabenland-Altgeld unter Telefon 06543/509 431 bereit.

Das MOEZ organisiert auch eine Reise zum Weinsymposium in Warschau von Montag, 4., bis Mittwoch, 6. November. Zu dem europäischen Kongress für Tourismusorganisationen, Hoteliers und Gastronomen werden Gäste aus den GUS-Staaten erwartet. Die Maßnahme wird vom Europäischen Tourismusinstitut (ETI) in Trier unterstützt. Polen ist mit seiner wachsenden Wirtschaft und der Vorbereitung auf die Fußballeuropameisterschaft 2012 einer der Zielmärkte für den Export deutscher Weine. Auf der Veranstaltung konnen Unternehmen potenzielle polnische Kunden treffen und sie auf deutsche Weine aufmerksam machen.

Das MOEZ hilft darüber hinaus, Kontakte zum polnischen Weinhandel zu knüpfen, um neue Geschäftsbeziehungen aufzunehmen. Die Organisation übernehmen die MOEZ Rheinland-Pfalz und die Kontaktstelle für die rheinland-pfälzische Wirtschaft. Auskünfte erteilt Franz Seiß, Telefon 06543/509 435, per E-Mail an f.seiss@moez-rlp.de.

Am Mittwoch, 26. November, lädt das MOEZ zum Unternehmersprechtag. Die Märkte in Mittel- und Osteuropa sind ein interessanter Absatzmarkt für rheinland-pfälzische Betriebe. Wer Geschäftskontakte nach Rumänien, Tschechien, Estland, Lettland, Litauen, Kroatien, die Woiwodschaft Danzig und Oppeln sucht, kann zwischen 9.30 und 16.30 Uhr einen Termin im MOEZ auf dem Flughafen Hahn, Gebäude 890, vereinbaren. Teilnehmer haben dabei die Möglichkeit, die Vertreter im MOEZ zu sprechen.

Mehr von Volksfreund