Basar statt Studienfahrt

WITTLICH/MAYEN. (red) Studenten der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung Rheinland-Pfalz in Mayen verzichten auf ihre Studienfahrt zu Gunsten eines sozialen Projekts. In Zusammenarbeit mit dem Elternkreis behinderter Kinder veranstalten die aus der Pfalz stammenden Studenten am Samstag, 2. Dezember, ab 11 Uhr in Wittlich-Bombogen, Festwiese, einen Weihnachtsbasar mit pfälzischen Spezialitäten.

Es ist geplant, ein Zeltdorf entstehen zu lassen mit Sitzgelegenheiten in einem beheizten Zelt. Ein Rahmenprogramm für Jung und Alt rundet die Veranstaltung ab. Der Weihnachtsbasar ist als Benefizveranstaltung zu Gunsten eines behinderten Kindes gedacht und soll eine dringend erforderliche Therapie zur Verbesserung der Lebensqualität finanzieren helfen. Es handelt sich um ein 4-jähriges schwerbehindertes blindes Mädchen, das mit zwei Geschwistern bei seiner allein erziehenden Mutter aus Kasachstan lebt. Die Aktion kann bereits jetzt durch Spenden unterstützt werden. Der Elternkreis hat ein Spendenkonto eingerichtet: Kontoinhaber: Elternkreis behinderter Kinder Wittlich e.V., Stichwort: Anastasia, Konto-Nr. 706054, Bankleitzahl 58760954. Die Vorsitzende des Elternkreises, Frau Maria Klein, Tel. 06571-6696 steht als Ansprechpartnerin gerne zur Verfügung. Wie in jedem Jahr werden ab sofort wieder Tannenzweige vor dem Haus Berlingerstr. 47 angeboten. Mit diesem Verkauf wird die Spendenaktion unterstützt. Wer sich beteiligen möchte, kann sich melden bei Maria Klein, Tel. 06571-6696 oder Pia Teusch, Tel. 06571-29514.

Mehr von Volksfreund