1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Bauarbeiten für Nahwärmenetz beginnen

Bauarbeiten für Nahwärmenetz beginnen

Das Thalfanger Nahwärmenetz ist im Bau. Wenn das Wetter mitspielt, können die ersten Gebäude ab März 2010 mit Nahwärme beheizt werden.

Thalfang. In seiner jüngsten Sitzung hat der Werkausschuss der Verbandsgemeinde Thalfang mehrere Gewerke zum Anschluss von Gebäuden an das Nahwärmenetz vergeben. Dies teilt Edwin Maßmann, Leiter der Verbandsgemeindewerke Thalfang, auf Anfrage mit.

Installiert werden Wärmetauscher bei den Hochwald-Nahrungsmittelwerken als Energieerzeuger sowie bei mehreren Abnehmern.

Installationskosten von 153 000 Euro



Erste Bezieher der Nahwärme sind zwölf Privathaushalte sowie vier öffentliche Gebäude: Das Rathaus, das Erholungs- und Gesundheitszentrum, das Betriebsgebäude der Gemeindewerke sowie das Haus der Stützpunktfeuerwehr Thalfang werden künftig mit Nahwärme beheizt.

Die Installationskosten für die Wärmetauscher betragen laut Maßmann insgesamt 153 000 Euro.

Der Werkleiter berichtet, dass die Bauarbeiten zur Verlegung der Rohre begonnen hätten. Mit etwas Glück könne das Nahwärmenetz im März in Betrieb gehen. Dies sei jedoch vom Wetter abhängig. Die Kosten für die Verbraucher bezifferte Maßmann mit 3,5 Cent pro Kilowattstunde.

Die Gesamtkosten für das Nahwärmenetz betragen nach den Informationen des Werkleiters insgesamt 1,054 Millionen Euro netto. Davon werden 470 000 Euro vom Land mit Geldern aus dem Konjunkturprogramm bezuschusst.

Die Rohre werden auf der Strecke Hochwald-Nahrungsmittelwerke, Bahnhofstraße, Charlottenhöhe bis zum Rathaus verlegt.