Baufirma beschäftigt Arbeiter illegal

Hunsrück. (red) Dem Hauptzollamt Koblenz ist eine Berliner Baufirma ins Netz gegangen, die im Hunsrück illegal vier südosteuropäische Bauarbeiter beschäftigt hat. Die Männer besaßen lediglich eine für Portugal geltende Aufenthaltserlaubnis.

Sie hätten sich damit nur aus touristischen Gründen in anderen europäischen Staaten aufhalten dürfen. Die Zollbeamten leiteten gegen sie ein Strafverfahren wegen illegalen Aufenthalts und Arbeitens ohne Arbeitsgenehmigung ein. Auch dem Arbeitgeber droht ein Strafverfahren wegen Beihilfe zum illegalen Aufenthalt.