Bauland für Flußbach

Nach Fertigstellung des ersten Bauabschnitts im Baugebiet "Auf der Hüll" kann die Gemeinde Flußbach voll erschlossene Baugrundstücke zum Kauf anbieten. Damit hat die Gemeinde die Straße "Zum Schohfelder", in der seit Jahren gebaut wurde, baureif erschlossen.

Flußbach. (khg) Flußbach hatte die Erschließung des ersten Bauabschnitts des Baugebiets "Auf der Hüll" im vergangenen Herbst beschlossen (der TV berichtete). Danach wurde das Gebiet nach der Vermessung, der Freilegung der Erschließungsflächen, dem Bau naturnaher Regenablaufbecken und zuletzt mit dem Restausbau der Erschließungsstraße "Zum Schohfelder" abgeschlossen. Neben den bereits bestehenden Bauten sind sieben neue Baugrundstücke entstanden, von denen bereits drei verkauft werden konnten. Die restlichen vier Grundstücke will die Gemeinde in Kürze verkaufen.

Nach den Ausschreibungsergebnissen vom Oktober 2009 belaufen sich die Erschließungskosten auf circa 238 000 Euro. Nach Aussage von Ortsbürgermeister Hans-Josef Drees wird sich der Quadratmeterpreis für eine komplett erschlossene Baustelle um die 63 Euro bewegen. Drees sieht die Baugrundstücke in Flußbach als besonders für Familien mit Kindern geeignet an. Die Grundstücke können in offener Bauweise bebaut werden. Neben der Kreisstadtnähe und kurzen Anfahrt zur Autobahn hält die 500 Einwohner große Gemeinde einen eigenen Kindergarten bereit.

Nach der Beendigung des ersten Baubschnitts im Baugebiet "Auf der Hüll" will die Gemeinde Flußbach weitere Bauplätze schaffen. Allerdings bremst der Ortsbürgermeister allzu viel Euphorie: "Solange die die restlichen Grundstücke in dem jetzt erschlossenen Bauabschnitt nicht verkauft sind, wird der zweite Bauabschnitt des Baugebietes Auf der Hüll nicht begonnen" Damit will er zunächst die vorgelegten Aufwendungen der Gemeinde wieder zurückführen.