BBS Bernkastel-Kues verabschiedet viele Schüler

Ausbildung : Selbstbewusst und couragiert ins Leben

An der Berufsbildenden Schule in Bernkastel-Kues sind viele Schüler verabschiedet worden. Ihnen stehen einige Möglichkeiten offen.

Im Rahmen eines Sommerfestes ging die Verabschiedung der Absolventen des Berufsvorbereitungsjahres, der Berufsfachschule I sowie der Berufsfachschule II der Berufsbildenden Schule (BBS)   Bernkastel-Kues über die Bühne. Im Beisein ihrer Familien, Freunden und Bekannten nahmen  über 200 Schülerinnen und Schüler ihre Abschlusszertifikate und Abschlusszeugnisse entgegen.

Schulleiter Dr. Willi Günther betonte, dass den Schülern nun viele Möglichkeiten für ihren weiteren Lebensweg offenstehen. Wichtig sei es jedoch, neue Ziele nicht ängstlich anzugehen, sondern mutig, selbstbewusst und couragiert.

Er wünschte den Absolventen, dass sie den neuen Lebensweg mit viel Rückenwind begehen und sich immer wieder auf ihre Stärken berufen werden. Dabei sollten sie jedoch flexibel und offen für neue Entwicklungen bleiben, die der heutige schnelle Fortschritt und Wandel mit sich bringen.

An diese Worte knüpften auch die Vertreter des Schulelternbeirats an. Sie  wünschten den Schülerinnen und Schülern, dass sie an ihren Zielen festhalten, auf Kurs bleiben und sich auch in stürmischen Zeiten, die das Leben mit sich bringt, nicht entmutigen lassen. Ihr Dank galt auch dem Schulleiter und den Lehrern.

Im Anschluss wurden die besten Absolventen der Bildungsgänge durch die pädagogische Leitung, Martina Spanier, und die  Klassenlehrer geehrt. Ausgezeichnet wurden Veronika Klester (BVJ), Siddik Mannai (BVJ-S), Tim Berthold (BF1), Denise von Janta-Lipinski (BF2). Mit einem musikalischen Rahmenprogramm sorgte Oberstudienrat Jörg Schütz zusammen mit der Schulband für eine gelungene Veranstaltung.

 Es gab aber noch mehr Grund zu feiern. Auch die höhere Berufsfachschule, die duale Berufsoberschule sowie die Berufsoberschule 2 der BBS Bernkastel-Kues feierten gemeinsam ihren Abschluss. Die Schülerinnen und Schüler dieser Klassen haben sich in den vergangenen zwei Jahren intensiv mit ihren Lehrern auf ihr Fachabitur beziehungsweise  ihr Abitur vorbereitet und ihre Abschlussprüfungen erfolgreich abgeschlossen.

Aus diesem Grund versammelten sich die Schüler gemeinsam mit Eltern und Freunden, sowie den unterrichtenden Lehrern in der Mosellandhalle auf dem Kueser Plateau. Schulleiter Willi Günther  gratulierte den Schülerinnen und Schülern und lobte sie für ihr Durchhaltevermögen in den vergangenen zwei Jahren.

Er wies die Schüler darauf hin, dass sie auf ihrem weiteren Lebensweg auf neue Hürden stoßen werden, welche es zu bewältigen gilt. In diesen schwierigen Zeiten sollen die Schüler sich immer vor Augen führen, was sie bereits gemeistert haben, um sich so für weitere Herausforderungen zu motivieren.

Im Anschluss fand ein gemeinsames Abendessen statt.  Verschiedene Auftritte der Schulband, die von Oberstudienrat Jörg Schütz geleitet wird, rundeten den Abend ab. Zwei Schüler aus der BOS 2, Joshua Gubernator und Jeremias Klein, untermalten mit den Liedbeiträgen Wonderwall und Don’t look back in Anger das Abendprogramm.

Foto: BBS. Foto: TV/BBS

Nach dem Essen fand der wichtigste Teil des Abends, die Zeugnisverleihung, statt. Die Klassenlehrer nutzten die Gelegenheit, einen kurzen Rückblick über die vergangenen Jahre zu geben und sich für die Zeit mit den Schülern zu bedanken. Die Schüler bedankten sich mit kleinen Präsenten bei den Klassenlehrern. Im Anschluss nutzten Schüler und  Lehrer noch die Möglichkeit des gemeinsamen Austauschs.