Bei Anzeige Freundschaft

KINHEIM. (khg) Seit 30 Jahren besteht die Freundschaft zwischen dem Musikverein Hasenweiler und der Winzerkapelle Kinheim. Die Winzerkapelle versteht es, tolle Stimmungsmusik zu machen, kann aber auch genausogut feiern. So war es nicht verwunderlich, dass diese 30-jährige Freundschaft im Rahmen eines Festes in Kinheim gefeiert wurde.

Der Vorsitzende der Winzerkapelle Kinheim, Stefan Molitor, begrüßte bei strahlendem Wetter die zahlreichen Gäste auf dem Dorfplatz. Sein besonderer Gruß galt den Freunden aus Schwaben, dem Musikverein Hasenweiler. Der Vorsitzende schilderte den Werdegang dieser besondern Freundschaft, die mit einer Anzeige im "Volksmusikerbund" begann. Der damalige Schriftführer des Festausschusses, Hans-Kurt Weiskopf hatte die Anzeige geschaltet, um für das Winzerfest 1976 eine zünftige Musikkapelle zu arrangieren. 53 Vereine hatten sich damals gemeldet - die Wahl fiel auf den Musikverein Hasenweiler aus der Nähe des Bodensees. Stefan Molitor verwies auf die vielen Begegnungen an der Mosel und am Bodensee, die größtenteils in Wort und Bild dokumentiert wurden und sprach die Hoffnung aus, dass diese Freundschaft weiterhin bestehen bleibe. Nach dem Willkommensgruß der Kinheimer Weinhoheiten Tanja I. und Prinzessin Marina begrüßte auch Ortsbürgermeister Günter Jacoby die Gäste. Der Musikverein Hasenweiler habe durch die vielen musikalischen Darbietungen an der Mosel viele neue Freunde gewonnen. Als äußeres Zeichen den Verbundenheit überreichte er eine Nachbildung der Sucellusbüste und eine Urkunde. Der Dirigent des Musikvereins Hasenweiler, Peter Müller, bedankte sich für die Einladung nach Kinheim und die herzliche Aufnahme. Er erinnerte an die vielen Begegnungen, aus der viele private Freundschaften entstanden seien. Als Gastgeschenk überreichte Peter Müller dem Vorsitzenden der Winzerkapelle Kinheim ein kürzlich aufgenommenes Porträt des MV Hasenweiler. Die Winzerkapelle Kinheim übergab dem Gast 30 Flaschen Kinheimer Wein.