| 20:33 Uhr

Bei Zuruf Mord - Improvisationstheater in Thalfang

Thalfang. "Spontat" ist der Name des Improvisationsensembles, das am 20. April im Thalfanger Haus der Begegnung mit seinem Stück "Bei Zuruf: Mord!" auf der Bühne steht. Das Publikum kann sich dabei nicht einfach zurücklehnen, denn es ist Teil des Stücks.

Thalfang. Die Sache klingt brisant: Ein Mörder wird im Hochwald sein Unwesen treiben. Klar ist jetzt schon: Es wird ein Opfer geben. Klar ist auch, dass die Ermittler aus der benachbarten Metropole Trier alles geben werden, um den Täter zu überführen. Ansonsten ist einfach alles improvisiert.
Denn es handelt sich hierbei nicht um einen wahren Fall, sondern um Improvisation. Denn das Improvisationstheater "Spontat" lädt am Samstag, 20. April, um 20 Uhr zu seinem Theaterstück "Bei Zuruf: Mord!" in das Haus der Begegnung in Thalfang ein.
Um die abendfüllende Story "zu stricken" brauchen die Improvisationskünstler des Ensembles vor allem eines: Ein engagiertes Publikum, das durch seine Zurufe die Handlung mitbestimmt. Wie soll das Opfer heißen? Welchen Beruf übt es aus? Wo ist der Fundort der Leiche? Welchen Spleen hat der Kommissar?
Wer diesen Hochwaldkrimi erleben will, sollte zur Aufführung am 20. April einen außergewöhnlichen Gegenstand mitbringen, der vielleicht zum entscheidenden Indiz werden kann, das den Täter überführt. red
Karten für das Improvisationstheater im Thalfanger Haus der Begegnung am 20. April gibt es zum Preis von acht Euro im Vorverkauf bei der Touristinfo in Thalfang sowie an der Abendkasse für zehn Euro.
Weitere Informationen rund um die Theatergruppe und das Theaterstück "Bei Zuruf: Mord!" gibt es im Internet unter www.spontat.de