Beim Musikverein Bombogen tanzt die Welt

Beim Musikverein Bombogen tanzt die Welt

Unter dem Motto "Die Welt tanzt" ist der Musikverein Bombogen am Samstag im Atrium des Cusanus-Gymnasiums aufgetreten. 13 Musiker wurden während des Konzerts für ihr langjähriges Engagement geehrt.

Wittlich. Der einzige Musiker, der an diesem Abend wirklich tanzt, ist Horst Haas. Der Dirigent bewegt sich mit der Musik, hebt seinen Taktstock wie einen Zauberstab und tänzelt auf der Stelle, während die Musiker vor ihm ein Tango-Stück in den Raum schmettern.
Die Welt tanzt - unter dieses Motto hatte der Musikverein Bombogen sein Konzert im Atrium des Cusanus-Gymnasiums gestellt. Das Motto war gut, weil Musik und Tanz beim Publikum immer ankommen; es war aber auch pragmatisch, denn es lässt eine große Bandbreite verschiedenster Lieder zu: Gespielt wurde alles vom klassischen Walzer zur irischen Tanzmusik. Ein Höhepunkt des Konzerts war der Radetzkymarsch. Der ist zwar weniger bekannt für seine gute Tanzbarkeit, doch wer die kraftvolle Interpretation des Musikvereins Bombogen gehört hat, kann darüber hinwegsehen.
Mit dem Konzert feierte der Musikverein sein 85-jähriges Bestehen. Ein ganz persönliches Jubiläum hatten 13 Mitglieder, die "für ihre langjährige Treue zur Musik" geehrt wurden (siehe Extra). Norbert Sartoris, Vorsitzender des Kreismusikverbands Bernkastel-Wittlich, bedankte sich bei ihnen für ihr Engagement: "Die Aktiven, die Vorstände und Förderer des Musikvereins um den Vorsitzenden Jürgen Vellen verdienen ein dickes Lob, denn sie machen ihre Arbeit nicht nur gut, sie machen sie auch ehrenamtlich. Dass sie nicht damit aufgehört haben, sollte Vorbild und Ansporn für weitere Musikergenerationen sein."
Dass ehrenamtliche Arbeit ausgesprochen gut klingen kann, bewies der Musikverein bei seinem Konzert. Mit rund 300 Zuschauern war das Atrium komplett besetzt. Gleich zweimal spendete das Publikum dem Verein am Ende stehend Beifall für seinen Auftritt.
Extra

Für 30 Jahre Mitgliedschaft wurden ausgezeichnet: Silke Debald, Norbert Follmann, Christoph Herres, Silvia Schaaf, Johannes Schömann, Norbert Valerius, Jürgen Vellen, Mario Wellenberg. 40 Jahre Mitgliedschaft: Gerhard Becker, Doris Follmann, Bernd Jungen, Birgit Krips, Herbert Krips. gub

Mehr von Volksfreund