1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Benefiz-Gastspiel macht Laune auf "Fate"

Benefiz-Gastspiel macht Laune auf "Fate"

Mit Kostproben ihres Musicals "Fate" haben junge Leute aus der Region im Bürgerhaus Thiergarten begeistert. Etwa 180 Besucher nutzten die Gelegenheit, beim Benefiz-Gastspiel Einblicke in das Erstlingswerk zu gewinnen.

Malborn-Thiergarten/Hermeskeil. Der tosende Applaus ist der schönste Lohn. Die Besucher sind beeindruckt von der spannenden Geschichte und der mitreißenden Musik - und von den Sängern. Martin Hermann scheint die Rolle des diabolischen Bösewichts Matras auf den Leib geschrieben zu sein, obwohl er gleichermaßen als witziger Moderator überzeugt. Ebenso in ihrem Element fühlen sich seine Kollegen: seine heimtückische Tochter Artarax (Svenja Meyer), die Engel Anne Leidinger, Eva Bies, Selina Dohr und Mathias Webel. Letzterer spielt nicht nur das Schicksal, sondern stieg auch als Regisseur schicksalhaft mit ein (der TV berichtete).
In Thiergarten, wo sie Appetit auf die Premiere von "Fate - Das Bündnis der Mächte" machten, kam aber nicht nur die künstlerische Leistung gut an. Imponiert hat auch, dass das etwa 60-köpfige Team unentgeltlich beim ersten Projekt von Autorin Karolin Müller und Komponist und Arrangeur Thomas Müller dabei ist. Vor allem aber beeindruckte, dass der Erlös des Benefiz-Gastspiels, bei dem von den Hauptdarstellern Maximilian Millen als Schlüsselfigur Repus fehlte, an den Haager Förderverein schwerstkranker Kinder Hunsrück geht. Vorsitzende Brigitte Stierwald bedankte sich im Namen der unterstützten Familien dafür. "Toll, dass junge Leute ihre eigenen Bedürfnisse hintanstellen und sich für kranke Kinder einsetzen", lobten Gabi (52) und Rudi Müller (57). Und unter den Sängern seien echte Talente, würdigte das mit dem Müller-Duo nicht verwandte Paar. "Da sind tolle Stimmen dabei", pflichteten Elvira (56) und Peter (63) Weber aus Nonnweiler (Saarland) bei. Ein solches Projekt sei nur zu unterstützen. Sie hoffen, dass weitere Aufführungen folgen. Auch Willi Auler, erster Beigeordneter der Stadt Hermeskeil, war "ganz begeistert".
Die Musical-Macher, Cousin und Cousine, freuen sich über die positive Resonanz. Thomas Müller sprach in Thiergarten vom "echt guten Gefühl, das eigene Ding auf die Bühne zu bringen".
Er begleitete die Sänger, die im Wechsel auch Musical-Ohrwürmer sangen, am Klavier. Karo Müller kann kaum glauben, dass es nach der vielen Arbeit nun endlich so weit ist: "Phänomenal, dass aus einer kleinen Spinnerei etwas Großes wurde." urs
Extra

"Fate - Das Bündnis der Mächte" wird uraufgeführt im Rahmen des 22. Hermeskeiler Kulturherbstes am Samstag, 11. Oktober, 20 Uhr, Hochwaldhalle. Karten zu 18 Euro (Abendkasse 20 Euro, Jugendliche 10 Euro) gibt es unter <%LINK auto="true" href="http://musical-fate.de/" class="more" text="musical-fate.de/"%> oder in Hermeskeil bei Electroplus, Haag Schmuck, Schreibwaren Theis. urs