Bengel feiert 50 Jahre Sanierungsmotor Verkehrsverein

Jubiläum : Heimatverein Bengel feiert Jubiläum

Der Heimat- und Verkehrsverein Bengel feiert am Samstag, 7., und Sonntag, 8. September, auf den Springiersbacher Mühlen sein 50-jähriges Bestehen.

In den 50 Jahren hat der Heimat- und Verkehrsverein zahlreiche Projekte geplant und realisiert. Aber auch die laufende Unterhaltung all dieser Einrichtungen sollte man nicht unterschätzen, da dies immer mit Arbeitseinsätzen und Bereitstellung von Geldmittel verbunden ist.

Zum Geburtstag sind alle Bürger für Samstag, 7. September, ab 16 Uhr auf die  Springiersbacher Klostermühlen eingeladen. Einen Tag später, am Sonntag, 8. September, gibt es am „Tag des offenen Denkmals“ ab 11 Uhr Getränke, leckeres Essen, Kaffee und Kuchen, um das sogenannte Mühlenfest zu feiern.

Seit 288 Jahren steht im unteren Alfbachtal, die Springiersbacher Klostermühle. Erbaut von der Augustiner-Chorherrenabtei des Springiersbacher Klosters. Bis zum Jahre 1808 in Eigenwirtschaft betrieben, wurde auch dieses Gebäude, wie auch andere kirchliche Einrichtungen, versteigert. Für die Kontinuität in der Müllernachfolge sorgten die beiden Müllermeister Bernhard und Peter Schlöder. 1981 musste der Mahlbetrieb eingestellt werden.

Seit neun Jahren ist die Ortsgemeinde Bengel nebst der Ölmühle auch Eigentümerin der Klostermühle. Am 13. September wurde die Klostermühle nach einer intensiven Restaurierung eingeweiht. Die Ölmühle, im Jahre 1856 erbaut, musste bereits 1962 ihren Betrieb einstellen, und konnte nach erfolgreicher Restaurierung im Jahre 2002 eingeweiht werden. Dank vieler Unterstützung hat es der Verein geschafft, beide Mühlen vor dem Verfall zu retten, und der Öffentlichkeit zugänglich machen.  Zwischenzeitlich wurde auch der Verein mit dem Namen „Förderverein Klostermühlen e.V. Bengel“ gegründet.

Mehr von Volksfreund