Berglicht bereit für Solidarfonds

Berglicht bereit für Solidarfonds

Den von der Verbandsgemeinde Thalfang geplanten Solidarfonds Windenergie begrüßt auch Berglicht. Die Windkraftgemeinde ist grundsätzlich bereit, sich zu beteiligen.


Erleichtert hat die Entscheidung, dass schon stehende Anlagen außen vor bleiben. Nur für neue Windräder wären beispielsweise 25 Prozent in den Gemeinschaftsfonds abzuführen.
Auf Berglichter Gemarkung drehen sich derzeit sieben Räder. Mit der dafür fließenden Pacht tilgt die Gemeinde die Schulden für das neue Dorfgemeinschaftshaus. urs.