1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Bernkastel-Wittlich: Corona-Entwicklung - Vier Neuinfektionen

Aktuelle Zahlen : Corona-Entwicklung im Kreis Bernkastel-Wittlich: Vier Neuinfektionen

Am Freitag verzeichneten die Behörden im Landkreis Bernkastel-Wittlich mehrere Neuinfektionen. Es gibt auch neue Zahlen zu den Corona-Impfungen.

Am Freitag, 09.07.2021, wurden dem Gesundheitsamt der Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich bis zum Meldezeitpunkt 14 Uhr vier neue COVID-19-Fälle bekannt. Die Zahl der bislang bestätigten Fälle beläuft sich damit auf 3.054.

Die 7-Tages-Inzidenz des Landkreises verharrt gemäß Mitteilung des Landesuntersuchungsamtes bei 18,7 Fällen je 100.000 Einwohner.

Die häusliche Isolierung endete heute für niemanden, sodass sich die Gesamtzahl der bislang aus der Quarantäne entlassenen Personen weiterhin auf 2.963 beläuft. Unter Berücksichtigung der Zahl der insgesamt aus der Quarantäne entlassenen Personen sowie der 62 bislang Verstorbenen beläuft sich die Zahl der aktiven COVID-19-Fälle auf 29 Personen.

Nur ein Patient wegen Corona-Erkrankung stationär behandelt

Im Verbundkrankenhaus Bernkastel-Wittlich wird nach letzter Mitteilung ein COVID-19-Patient stationär behandelt.

Fortschreiten der Corona-Impfungen im Landkreis Bernkastel-Wittlich

Erstmalig geimpft wurden im Landesimpfzentrum Wittlich und durch die im Landkreis Bernkastel-Wittlich eingesetzten mobilen Impfteams bis einschließlich des Vortages insgesamt 34.795 Personen (+297), eine Zweitimpfung erhielten bislang 28.486 Personen (+39). Impfungen, die in Kliniken und Arztpraxen o. ä. durchgeführt werden, sind in diesen Zahlen nicht enthalten. Im Landkreis Bernkastel-Wittlich bis einschließlich des Vortages insgesamt 25.622 Impfungen durch die niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte durchgeführt.