1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Bernkastel-Wittlich: Irish Folk der Musikschule startet in Traben-Trarbach

Irische Melodien : Grün, Weiß, Orange - Das erwartet Besucher beim „Irish Folk 2022“ im Kreis Bernkastel-Wittlich

Nach zwei Jahren ohne großen Auftritt freuen sich Schüler der Musikschule des Landkreises auf ein Projekt der besonderen Art: „Irish Folk 2022“ startet Ende des Monats in Traben-Trarbach und hält die ein oder andere Überraschung bereit.

Was schießt Ihnen durch den Kopf, wenn sie an Irland denken? Die grüne Insel? Die Heimat des Guinness? Oder aber an die Musik? Letzteres wird dieses Jahr groß gefeiert – mit dem Projekt „Irish Folk 2022“ der Musikschule des Landkreises Bernkastel-Wittlich.

„Wir wollen als Musikschule diese schönen irischen Melodien auf vielfältige Art und Weise zu Gehör bringen und die Schüler mit der Musik Irlands vertraut machen“, erklärt Leiter Frank Wilhemi. Geplant sind 66 Auftritte unterschiedlichster Art – vom Schülervorspiel und Seniorenheim-Auftritt bis hin zu Konzerten mit Folkgruppen und Streichorchester.

Viele Musiker spielen mit - vom Anfänger bis zum Profi

Über 120 Musiker, von Anfängern bis hin zu Preisträgern des Wettbewerbs „Jugend musiziert“, proben seit Wochen für das Projekt. Aber auch ehemalige Musikschüler, Lehrkräfte und Freunde der Musikschule klemmen sich für die irischen Veranstaltungen hinters Notenpult.

„Wir haben jedoch nicht den Anspruch, original irisch zu spielen“, erklärt Wilhelmi. Das würde voraussetzen, dass sich die Musiker jahrelang mit der Musik beschäftigt hätten. Stattdessen setze man auf eigene Varianten der Stücke: Ein-, zwei- oder dreistimmig bis hin zum Orchester.

Irische Musik - ein ähnliches Projekt gab es bereits vor 17 Jahren

Projektleiter ist der Geigenlehrer Peter Mohrs, der einige Lieder arrangiert hat und auch als Musiker auf der Bühne stehen wird. Als großer Irland-Liebhaber sei er bereits 2005 an Wilhelmi herangetreten und habe ein ähnliches Projekt ins Rollen gebracht. „Das hat allen viel Spaß gemacht“, erinnert sich der Musikschulleiter. „Jetzt nach der langen Corona-Pause haben wir gedacht, wir wollen nochmal ein schönes Projekt machen.“

Gesagt, getan. Für den Auftakt am 30. April in Traben-Trarbach wird sogar ein besonderer Gast dabei sein: Anne-Marie Flynn, Generalkonsulin von Irland. Dank der Initiative von Peter Mohrs, denn: „Er hat sich ans irische Konsulat gewendet und in Abstimmung mit mir geschrieben, dass die Musikschule ein Projekt mit irischer Musik plant“, erklärt Wilhelmi. „Das ist für uns eine Ehre, dass sie kommt. Das ist Anerkennung für die Sache, die wir machen.“

Das Programm für den Auftakt

Doch was erwartet die Besucher bei der Eröffnung? Ihre Premiere feiern die „Folkfiddlers“, ein Streicher-Ensemble aus aktuellen und ehemaligen Schülern, ihren Lehrkräften sowie Freunden der Musikschule. Im Ambiente des aus dem 14. Jahrhundert stammenden „Blauen Gewölbes“ spielt die Gruppe feurige Reels, quirlige Jigs und Polkas.

Die Moderation übernimmt Patrick Steinbach, in der Irish Folk-Szene kein Unbekannter: Er zählt zu den erfolgreichsten Herausgebern irischer Musik im deutschsprachigen Raum. Die Liebe zur Musik wurde Steinbach schon in die Wiege gelegt. Sein Vater ist deutscher Jazzmusiker, seine Mutter Irin. Mit zehn Jahren begann er Gitarre zu spielen und entdeckte bald seine Leidenschaft für Folkmusik. In Traben-Trarbach wird er von seiner zweiten Heimat erzählen und die eine oder andere Melodie zum Besten geben.

Insgesamt versuchen Wilhelmi und sein Team weg vom reinen Konzertcharakter zu kommen. „Es soll eine lockere Eröffnungsveranstaltung werden, wo es auch eine kleine Pause gibt und man sich was zu trinken holen kann. Es soll ein gemütlicher Abend werden.“

Die Eröffnungsveranstaltung beginnt am Samstag, 30. April, um 19.30 Uhr im „Blauen Gewölbe“ (Brückenstraße 4) in Traben-Trarbach. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei. Weitere Informationen gibt es bei der Geschäftsstelle der Musikschule des Landkreises unter der Telefonnummer 06571/142398 und unter www.musikschule.bernkastel-wittlich.de