Berufliches Gymnasium Wittlich verabschiedet Abiturienten

Schule : Berufliches Gymnasium verabschiedet Abiturienten

In einem feierlichen Rahmen nahmen 45 Schüler des Beruflichen Gymnasiums ihre Abiturzeugnisse in der vollbesetzten Synagoge in Wittlich entgegen.

Nach der zuletzt stressigen Zeit der Prüfungen hieß es nun Abschied nehmen von der Schule, auf der sie die vergangenen drei Jahre Oberstufe verbrachten. In seiner Festrede wünschte Schulleiter Alfons Schmitz allen Absolventen für die Zukunft viel Erfolg und stellte besonders die Herausforderungen, die im Rahmen der zunehmenden Digitalisierung auf die jungen Erwachsenen warteten, heraus. Wie sich die Abiturienten selbst zu Beginn dieses neuen Lebensabschnittes fühlten, legte der Jahrgangsbeste Hendrik Alt in seiner unterhaltsamen Schülerrede dar.

Danach nahmen die Absolventen aus den Händen ihrer Stammkursleiter sowie der Schulleitung ihre Abiturzeugnisse entgegen. Alle Schüler hatten sich für den Gang auf die Bühne jeweils eine passende musikalische Untermalung gewählt. So inszenierten sie ihren letzten großen schulischen Auftritt.

Preise für besondere Schülerleistungen wurden ebenfalls verliehen. Mit dem Buchpreis und der Urkunde des Kultusministeriums für „vorbildliche Haltung und beispielhaften Einsatz in der Schule“ wurde Kira Marie Ehses ausgezeichnet.

Zum wiederholten Mal wurde in diesem Jahr der Preis des Vereins Deutscher Ingenieure (VDI) für die beste Note in Metalltechnik an Jonas Ludwig verliehen. Zur Überreichung  war die Leiterin der Geschäftsstelle des VDI Rheinland-Pfalz, Dr. Christiane Bucher, extra aus Frankfurt angereist.

Den renommierten Bernard-Clemens-Förderpreis, der jährlich an den jeweils besten Absolventen der Wittlicher Gymnasien verliehen wird (der TV berichtete), erhielt an der BBS Wittlich Hendrik Alt für ein 1,0-Abitur – überreicht von Volker Zimmermann, Director Human Resources der Elsen Unternehmensgruppe.

Der offizielle Teil des letzten Schultages näherte sich mit musikalischen Beiträgen der Schulband unter der Leitung von Bernd Jakob dem Ende. Anschließend ging es nach Dreis in die Dreyshalle zur Feier mit Familie und Freunden. Hier boten die Absolventen den Gästen ein unterhaltsames Programm, das in Erinnerung bleibt.

Die Absolventen: Hendrik Alt (Gonzerath), Christoph Becker (Dreis), Hanna Becker (Bettenfeld) , Jasmin Chmurzynska (Graach), Oliver Christoffels (Wittlich), Florian Dell (Wittlich), Eileen Doß (Kinderbeuern), Mary Anne Dubovik (Großlittgen) , Kira Marie Ehses (Zeltingen-Rachtig), Alexander Falkenberg (Binsfeld), Victoria Geib (Ürzig), Benjamin Herres (Wittlich), Murat Kaya (Wittlich), Jonas Kiefer (Wittlich), Tom Knodt (Kröv) , Maurice Lenhardt (Piesport), Lukas Liemen (Wittlich), Philipp Limbach (Ulmen), Felix Lotz (Erden), Jonas Ludwig (Meerfeld), Wadjidou Makaradjia (Wittlich), Oliver Mennicke (Arenrath), Torben Menten (Zell), Christian Mentenich (Pommern), Jan Messerig (Arenrath), Rouven Müller (Landscheid), Moritz Nahlen (Reil), Mazlum Okal (Wittlich), Steven Palm (Ulmen), Henrik Pohl (Spangdahlem), Elias Pütz (Bettenfeld), Daniel Royer (Bernkastel-Kues), Christian Ruf (Bernkastel-Kues), Moritz Sachen (Bleckhausen), Lasse Schetter (Kröv), Noah Schiefer (Kinderbeuern), Amelie Schmitgen (Mehren), Fabian Schmitt (Neumagen-Dhron), David Schmitz (Bengel), Chiara Schoenig (Mehren), Kevin Schönert (Bausendorf), Steffen, Christopher (Oberkail), Stefan Stroh (Hasborn), Dennis Witmer (Hasborn).

Mehr von Volksfreund