1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Berufsschüler haben ihr eigenes Catering-Unternehmen gegründet

Bernkastel-Kues : Berufsschüler haben ihr eigenes Catering-Unternehmen gegründet

Berufsschüler haben ihr eigenes Unternehmen „BBS Events“ gegründet – und haben ihren Start  erfolgreich bei zwei Veranstaltungen gemeistert.

Man nehme motivierte Oberstufenschüler aus den Bereichen Wirtschaft und Gastronomie, werfe deren gemeinsames Wissen in einen Topf - und fertig ist ein Schülerunternehmen mit Schwerpunkt Event und Catering. So geschehen ist dies an der Berufsbildenden Schule (BBS) Bernkastel-Kues. Aus 42 Bewerbern aus den Höheren Berufsfachschulen (HBF) Wirtschaft und Gastronomie wurden 24 Schüler ausgewählt, die seit einigen Wochen am bundesweiten Junior-Projekt des Instituts der deutschen Wirtschaft mit ihrer Firma „BBS Events“ an den Start gehen, mit einer langfristigen Planung.

Die ersten beiden Aufträge haben die Elftklässler bereits erfolgreich über die Bühne gebracht. Vor dem Mainzer Landtag haben sie 150 Gäste bei der offiziellen Übergabe des Weihnachtsbaums aus dem Kreis Bernkastel-Wittlich an die Landtagsverwaltung bedient, nur einen Tag später stand die schulinterne Veranstaltung mit dem Bäckerei-Unternehmer Achim Lohner auf dem Programm (der TV berichtete), wo „BBS Events“ ebenfalls für das Catering zuständig war. „Wir wollen uns auf Catering und Eventplanung konzentrieren. Da aber einige von uns in der Gastroschule sind, können wir die Gerichte auch selber kochen“, sagt Bernd Seiberling, einer der Vorstände von „BBS Events“.

Das Schüler-Unternehmen will dabei auf keinen Fall eine Konkurrenz zu regionalen Cateringfirmen sein. „Unsere Zielgruppe sind kommunale Träger, aber auch Vereine und unsere eigene Schule. Zum Beispiel sind wir schon für die Verabschiedung von VG-Bürgermeister Ulf Hangert nächstes Frühjahr in Piesport gebucht oder für die Feier nach der letzten VG-Rats-Sitzung dieses Jahres. Wir bieten unsere Dienstleistungen nicht für private Feiern oder Firmenveranstaltungen an“, sagt Seiberling.

Seit Oktober ist „BBS Events“ am Start, im Gegensatz zu anderen Junior-Firmen, die sich nach dem jeweiligen Schuljahr wieder auflösen (müssen), soll „BBS Events“ viele Jahre tätig sein. „Die aktuellen Teilnehmer sollen nach dem Ende ihrer Schulzeit die Neuen anlernen, damit wir diese Firma kontinuierlich am Start haben“, sagte Lehrerin Anne Benzkirch, die gemeinsam mit ihrer Kollegin Anna Haag das Projekt von Seiten der Schule betreut.

Bereits in den ersten Wochen haben die Schüler viel gelernt: „Es geht um das eigenständige Arbeiten und die Umsetzung des Unterrichtsstoffs in die reale Wirtschaft. Das hat bislang gut geklappt. Zudem haben wir uns gegenseitig viel beibringen können. Die Gastro-Schüler haben die Wirtschaftsschüler eingewiesen, wie man richtig kellnert, dafür haben diese wiederum vieles über Kalkulationen und Marketing gelernt“, sagt Emily Winkler, ebenfalls Vorstand bei „BBS Events“. Die Schüler haben sich eigenständig in verschiedene Abteilungen eingeteilt, wie Marketing, Verkauf, Finanzen, Personal, EDV oder Vorstand. Immer mittwochs treffen sie sich mit ihrem Unternehmen, stets in ihrer Freizeit. „Es ist toll zu sehen, was man als Team alles erreichen kann. Und das Projekt ist super für unser weiteres Berufsleben, denn einige von uns wollen sich wirklich einmal selbstständig machen“, sagt Schülerin Sarah Bisson.

Fürs kommende Jahr wollen die Schüler auch zwei Veranstaltungen an ihrer Schule selbst organisieren: Einmal das Catering bei einem Fußballturnier und zweitens ein Streetfood-Festival. Stolz über das Engagement der Schüler und den erfolgreichen Start von „BBS Events“ ist Schulleiter Willi Günther: „Dieses Unternehmen ist ein idealtypisches Beispiel dafür, wie man schulisches Wissen und Kompetenzen direkt ins Wirtschaftsleben übertragen kann. Diese Firma ist das I-Tüpfelchen auf die Handlungsoptimierung der Schule.“ Ach ja, und der Name - der klingt doch so ähnlich wie der einer anderen Bernkastel-Kueser Firma? „Wir haben natürlich mit der Firma BKS Events gesprochen, für die ist das kein Problem“, sagt Seiberling.

Anfragen von kommunalen Trägern oder Vereinen für ein Eventcatering per Mail an schuelerfirma.bbs@gmail.com.