1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Konzert: Besonderer Ort, besonderes Konzert

Konzert : Besonderer Ort, besonderes Konzert

Der Musikverein Altrich hat mit einem Auftritt auf Gut Kirchhof sein 60-jähriges Bestehen gefeiert. Unterstützt wurde er von zahlreichen Gästen.

() Auch der Wettergott hat dem Musikverein Altrich zum 60. Geburtstag gratulieren wollen. Der Abend präsentierte sich optimal für das Open-Air-Konzert auf Gut Kirchhof. Gemeinsam mit den Musikern des Musikverein Wengerohr hat sich der Musikverein Altrich in sieben Wochen und zwölf gemeinsamen Proben auf diesen Abend vorbereitet. Besonders anspruchsvoll waren dabei die Wochen, in denen zwei Proben stattgefunden haben, eine für Musikvereine seltene Terminplanung. Der Vorsitzende des Musikverein Altrich, Stefan Wagner, dankte daher auch allen Musikern für ihren Einsatz.

Der Aufwand hat sich aber gelohnt. Das gemeinsame Orchester unter den beiden Dirigenten Caroline Welter und Marcel Richards harmonierte gut, zeigte sich bestens aufgelegt und begeisterte die rund 300 Zuhörer vom ersten Moment an. In der besonderen Kulisse von Gut Kirchhof am Ortseingang von Altrich passte bei diesem Open-Air-Konzert einfach alles zusammen. Höhepunkte vieler bekannter Musicals wie Elisabeth, Die Schöne und das Biest und Starlight Express präsentierte das Orchester alleine, während für die Ballade I dreamed a dream aus dem Musical Les Miserables und für die Soundtrack-Höhepunkte aus The Bodyguard die Sängerin Christiane Berg Glanzpunkte setzte.

Zum Abschluss des Konzerts wurden besondere Werke aus den Musicals König der Löwen und Tanz der Vampire vom Orchester und den beiden Sängern Christiane Berg und Achim Huberty dargeboten. Das Publikum honorierte die gezeigte Leistung mit langanhaltendem Applaus.

Nach dem Konzert waren Musiker wie Publikum gleichermaßen begeistert. Besonders das Zusammenspiel der Musik und der Umgebung im Innenhof von Gut Kirchhof faszinierte die Besucher.

Auch der Konzertort war für die Organisatoren eine besondere Herausforderung. „Von der Bühne bis zu den Stühlen mussten wir alles hierher bringen und aufbauen. Wir wurden aber bei allen Dingen und Wünschen hervorragend von den Hausherren Jutta und Rudolf Merrem unterstützt“, sagte Stefan Wagner.

Viele Zuhörer wünschten sich auf dem Nachhauseweg weitere tolle Konzerte hier im Gut Kirchhof.

Wann der Musikverein diesem Wunsch entsprechen wird, ist noch ungewiss. Fest steht dagegen der musikalische Abschluss des Jubiläumsjahres mit einem Kirchenkonzert am Sonntag, 16. Dezember, gemeinsam mit dem Trierer Domorganisten Josef Still in der Pfarrkirche in Altrich.