Beste Wünsche vom Papst

Dass Christentum und der edle Rebensaft in Zusammenhang stehen, wird bereits im Neuen Testament deutlich.Bei der Hochzeit von Kana verwandelte Jesus Wassser in Wein. Dass viele Geistliche Weinfreunde sind, ist auch kein Geheimnis.

Jetzt hat sogar Papst Benedikt sein Herz für die Winzer entdeckt. Sein Sekretariat hat Dr. Dieter Schnitzius, dem Bruderschaftsmeister der Weinbruderschaft Mosel-Saar-Ruwer, mitgeteilt, dass er die Anliegen der Winzer in sein Gebet aufnimmt und für sie sowie ihre Familien "von Herzen Gottes beständigen Schutz und reichen Segen" erbittet. Als gebürtiger Bayer dürfte der Heilige Vater eher mit Bier vertraut sei, die Zeit in Rom wird ihm den Rotwein näher gebracht haben. Ob er den Riesling schätzt, ist nicht bekannt. Vielleicht könnte er das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden. Erst ein Besuch in Deutschlands ältestem Bistum (Trier) und dann ein Abstecher in eine einzigartige Kulturlandschaft, die die Römer schon vor 2000 Jahren begeisterte.