Besuch aus Frankreich

TRABEN-TRARBACH. (red) 18 Schüler, Deutschlehrerin Sandrine Marchais und Fremdsprachenassistentin Andrea Ost vom Lycée Armand Peugeot in Valentigney statteten den Zehnt- bis Zwölftklässlern des Gymnasiums Traben-Trarbach einen siebentägigen Besuch ab.

Nach elf Stunden Zugfahrt kamen die französischen Partner am Samstag gegen 17 Uhr recht erschöpft in Bullay an. Unter großer Aufregung erfolgte die Verteilung auf die Austauschschüler. Das Wochenende verbrachten die Schüler in den Familien. Am Montagmorgen fanden sich alle ausgeruht in der Schule ein: In den ersten beiden Stunden begleiteten sie ihre Partner in den Unterricht, wobei einige Franzosen so mutig waren, sich am Englischunterricht zu beteiligen und selbst vor "Macbeth" nicht zurück schreckten. Nach der Begrüßung durch Direktor Heinz Herrmann hatte die französische Gruppe Gelegenheit, Traben-Trarbach auf eigene Faust zu besichtigen. Am Dienstag stand ein Ganztagesausflug nach Trier - begleitet von den deutschen Lehrern Evelyn Boos und Walter Berscheid - auf dem Plan. Einer Stadtrundfahrt folgte die Erkundung Triers. Anschließend blieb Zeit zum Mittagessen und Shoppen. Am Mittwoch folgte nach den ersten beiden Schulstunden der Empfang durch Bürgermeister Ulrich K. Weisgerber. Nach einer letzten Stunde Unterricht ging es ins Schwimmbad "Moseltherme", wo sich die Schüler erholen konnten. Es folgte ein weiterer Tag der Hospitation im Unterricht, bevor die Schüler am Freitag wieder nach Hause reisten.