1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Besuchsverbot am Verbundkrankenhaus Bernkastel-Wittlich aufgehoben

Corona : Besuchsverbot an Kliniken ab Mittwoch aufgehoben: FFP2-Maske ist Pflicht

(red) Ab Mittwoch, 10. März, wird das generelle Besuchsverbot an den beiden Klinikstandorten des Verbundkrankenhauses in Wittlich und Bernkastel-Kues aufgehoben.

Die gelockerte Besuchsregelung sieht die Regelung 1-1-1 vor: ein Patient darf täglich einen Besucher für maximal eine Stunde empfangen. Besuche sind möglich mit FFP2-Maske und der rosafarbenen Besucherkarte.

Jeder stationäre Patient erhält direkt bei seiner Aufnahme eine rosafarbene Besucherkarte, die an Familienmitglieder oder Freunde gegeben werden kann. Diese Karte ist vom Besucher mitzubringen und auf Nachfrage dem Klinikpersonal vorzuzeigen.

OP-Masken sind für Patientenbesuche nicht ausreichend und Atteste zur Befreiung von der Maskentragepflicht werden bei Besuchern nicht akzeptiert. Unverändert bleibt die Möglichkeit zur Absprache anderer Besuchszeiten mit den verantwortlichen Ärzten oder der Pflegestationsleitung für besondere Ausnahmesituationen, wie zum Beispiel in der Palliativmedizin.

Zum Schutz der Patienten empfiehlt die Klinik ihren Besuchern, nach Möglichkeit einen Antigen-Schnelltest vorzunehmen beziehungsweise vornehmen zu lassen und ihre erkrankten Angehörigen nur bei einem negativen Ergebnis zu besuchen. Der Test ist allerdings keine Vorbedingung zum Besuch.

Weitere Infos unter
www.verbund-krankenhaus.de.