Betroffene reden

SALMTAL. (red) Schwer kranke Erwachsene und Kinder warten oft jahrelang auf die Transplantation lebensspendender Organe. Vielfach vergeblich, weil in Deutschland weit mehr Menschen auf ein Spenderorgan warten, als es Spender gibt.

Deshalb wirbt die "Deutsche Stiftung Organtransplantation" (DSO) für eine größere Organspendenbereitschaft. Über diese Thematik wird eine Veranstaltung informieren, die am Dienstag, 30. März, 20 Uhr, in der Regionalen Schule Salmtal (Neubau) stattfindet. Der Abend möchte über die medizinischen, rechtlichen und ethischen Fragen informieren. Eine Mitarbeiterin der DSO wird zum Thema referieren. Im Anschluss werden Menschen zu Wort kommen, die betroffen sind: eine Patientin, die auf eine Organtransplantation wartet, eine Frau, die mit einem fremden Organ lebt und die Angehörige eines Organspenders.