Betrunken am Steuer auf dem Weg zur Polizei

Betrunken am Steuer auf dem Weg zur Polizei

Bernkastel-Kues. (red) Ein 53-jähriger Mann aus dem Raum Neumagen meldete sich in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch bei der Polizei, weil er eine Körperverletzung anzeigen wollte. Er hatte eine Auseinandersetzung mit einem Gastwirt gehabt.

Allerdings war der Anrufer stark betrunken und konnte sich kaum artikulieren. Zwanzig Minuten später stand er vor der Tür der Polizeiwache und wollte den Gastwirt anzeigen. Trotz eines Blutalkoholgehalts von zwei Promille war er mit seinem PKW bei der Polizeidienststelle vorgefahren. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt. Da der Mann angab, von dem Gastwirt verletzt worden zu sein, brachten ihn die Beamten ins Krankenhaus. Aber dort hielt er es nicht lange aus und erschien wieder auf der Polizeiwache. Nun beschimpfte er die Beamten und kündigte an, deren Verhalten ihm gegenüber überprüfen zu lassen.

Mehr von Volksfreund