Betrunken in den Weinberg und an die Hauswand

Betrunken in den Weinberg und an die Hauswand

Der Vater überlässt dem 15 Jahre alten Sohn das Quad, eine 28 Jahre alte Frau rast durch mehrere Orte. Die Polizei beendete dem Treiben in Piesport und Bernkastel-Kues ein Ende.

Piesport/Bernkastel-Kues. Dieser nächtliche Ausflug hat Folgen. Ein 15-Jähriger war am Samstag gegen 23 Uhr in Piesport auf einem Quad unterwegs. Als Polizeibeamte ihn kontrollieren wollten, flüchtete er mit dem Fahrzeug in die Weinberge. Dort fuhr sich der Jugendliche fest, stieg ab und setzte die Flucht zu Fuß fort. Doch die Beamten waren schneller und stellten ihn. Sie staunten nicht schlecht, als sie merkten, dass sie einen 15-Jährigen vor sich hatten, der somit auch keinen Führerschein haben konnte und zudem noch unter Alkoholeinfluss stand. Dem jungen Mann wurde eine Blutprobe entnommen, ihn erwartet ein Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis sowie Trunkenheit im Straßenverkehr. Im weiteren Verlauf der Ermittlungen stellte sich heraus, dass sein Vater Besitzer des Quads ist und es seinem Sohn für die abendliche Ausflugsfahrt zur Verfügung gestellt hatte. Ihn erwartet nun ebenfalls ein Strafverfahren. Alkohol war auch bei einem anderen Vorfall im Spiel. Am Sonntagmorgen gegen 05.45 Uhr meldet ein Anwohner in Wehlen, dass soeben ein Auto seine Hauswand gestreift habe. Der sofort losfahrenden Polizeistreife kam das vom Zeugen beschriebene Auto mit erkennbarem Unfallschaden auf der Fahrt entgegen. Es fuhr mit sehr hoher Geschwindigkeit durch Bernkastel-Kues. In Höhe des Kueser Hafens gelang es Polizisten den Wagen zu stoppen. Die 28 Jahre alte Autofahrerin stand deutlich unter Alkoholeinfluss. Eine Blutprobe wurde angeordnet, ihr Führerschein wurde sichergestellt. red