1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Betrunkener randaliert bei Festnahme

Betrunkener randaliert bei Festnahme

Ein offenbar betrunkener 26-jähriger Mann hat in der Nacht zum Donnerstag Beamte der Polizei Zell angepöbelt, als diese ihn zu einer Blutprobe veranlassen wollten. Laut einer Mitteilung der Polizei stellten die Beamten den Fahrer eines Kleinkraftrades gegen 1 Uhr auf der Landesstraße 199 zwischen Zell und Bullay nahe Neef.

Der polizeibekannte Fahrer aus einem kleinen Moselort habe auf die Polizeikontrolle sofort aggressiv reagiert. Nachdem ihm zur Entnahme einer Blutprobe die Festnahme erklärt wurde, wehrte er sich so massiv, dass er gefesselt wurde und unter dem Einsatz körperlicher Gewalt zum Krankenhaus nach Zell transportiert wurde. Dort sei auch die Blutentnahme selbst nur unter Einsatz von körperlichem Zwang möglich gewesen, da der Mann weiter Widerstand leistete. Gegen ihn ist nun ein Ermittlungsverfahren wegen Alkohol am Steuer und wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte eigeleitet. Die Polizisten blieben unverletzt. Nach ihrer Einschätzung haben Zeugen am Ort der Festnahme dafür gesorgt, dass es zu keinem Verkehrsunfall gekommen ist. redWeitere Polizeimeldungen unter volksfreund.de/blaulicht