Bewährungsprobe bestanden

WITTLICH. (red) Das in Wittlich ansässige Unternehmen Anker Medical Technologies hat seine Dienstleistungen in dem Bereich medizinischer Intensivtransporte erweitert. Das Unternehmen bietet unter anderem exklusiv für Eurotransplant Organfahrten im nördlichen Rheinland-Pfalz an.

Eurotransplant ist die europäische Koordinationsstelle zur Verteilung von Organen. Erst kürzlich organisierte das Unternehmen Anker den Transport von mehreren Organen in der Region. Darunter auch Herz und Lunge. Diese Organe müssen innerhalb von nur zwei Stunden wieder implantiert sein. Die Aufgabe vom Anker-Team ist der schnellstmögliche Transport zum Empfänger der Organe. Im erwähnten Beispiel waren drei Einsatzfahrzeuge von Anker, drei Learjets und zwei Transplantationsteams aus Leipzig und Düsseldorf im Einsatz. Insgesamt bekamen sieben Menschen in dieser Nacht die Chance auf ein neues Leben. Die Möglichkeit der Organspende besteht seit 1997 mit Einführung des Transplantationsgesetzes. Ab sofort können sich interessierte Personen sich zum Thema Organspende auch in Wittlich informieren. Info- und Aufklärungsbroschüren nebst Organspenderausweis können abgeholt werden. Gesundheitszentrum Anker, Kurfürstenstrasse 59, 54516 Wittlich oder telefonisch bei der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung unter 0800/9040400