Bewegung fasst Fuß

BERNKASTEL-WITTLICH. Nun hat die deutsche globalisierungskritische Bewegung auch in der Region Bernkastel-Wittlich Fuß gefasst; eine Regionalgruppe Attac wurde gegründet. Die Themen wie die umfassende Liberalisierung und Privatisierung von Dienstleistungen kamen auch auf der Wittlicher Gründungsveranstaltung nicht zu kurz.

Zusammen mit der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW), Kreisgruppe Bernkastel-Wittlich, wird am 18. März im St. Markus- Haus in Wittlich eine Vortrags- und Diskussionsveranstaltung mit dem Thema "Wa(h)re Bildung" durchgeführt werden. Auch der regionale Dauerbrenner "Bau der B 50 neu" beschäftigt die Attac- Mitglieder, die sich konkret vor Ort mit den Auswirkungen der Globalisierung auseinander setzen wollen. Die Regionalgruppe wird nach außen von einem Triumvirat, gebildet vom Attac-Vorkämpfer Hans-Jörg Krames und den Wittlicher Schüleraktivisten Clemens Ottenhausen und Julian Haustein repräsentiert. E-Mail: wilattac@web.de

Mehr von Volksfreund