Landwirtschaft: Bezirkstagung: Die Landwirtschaft in der Gesellschaft

Landwirtschaft : Bezirkstagung: Die Landwirtschaft in der Gesellschaft

Anlässlich des letzten Marktes in Thalfang am Samstag, 30. November, veranstaltet der Bauern- und Winzerverband  ab 10 Uhr in der Festhalle  seine Bezirkstagung. Die Landwirtschaft kämpft aktuell nicht nur mit Dürreperioden, Hitzewellen und Nachwuchssorgen, sondern auch vielfach gegen Vorurteile und Negativschlagzeilen.  Die Podiumsdiskussion zum Thema „Landwirtschaft im Spannungsfeld der Gesellschaft“ will sowohl Gedanken der Gesellschaft, als auch der Landwirtschaft erfahrbar machen und dabei Landwirtschaft als schützenswerte Kernkompetenz Deutschlands herausstellen.

Deutschland kann auf eine lange landwirtschaftliche Tradition mit qualitativ hochwertigen Nahrungsmitteln zurückschauen und der Beruf des Landwirts ist nach dem des Arztes der meist angesehenste.

Aber warum fühlt sich der Landwirt vor Ort gesellschaftlich nicht geschätzt? Kann es im Interesse der Gesellschaft liegen, Landwirtschaft der gesellschaftlichen Tendenz zunehmender Kritik anheim zu stellen und damit aufzugeben?

Diese und andere Fragen sollen im Rahmen einer offenen Fragerunde besprochen werden.  Mitdiskutieren werden Gerd Ostermann vom NABU Rheinland-Pfalz, Andreas Lindig vom Tierschutzbund Rheinland-Pfalz, Vera Steinmetz für die Landfrauen, Stefan Uhrmacher für die Landjugend und Manfred Zelder vom Bauern- und Winzerverband.

Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen bei der Kreisgeschäftsstelle des Bauern- und Winzerverbandes in Wittlich, Telefon 06571/91590.

Mehr von Volksfreund