1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Bieberbachbrcüke wird erst im April fertig

Vier Monate später als geplant : Bieberbachbrücke bei Platten wird erst im April fertig – Umleitung bleibt

Unter anderem sorgen technische Probleme für die monatelange Verzögerung der Arbeiten an der Bieberbachbrücke.

(will) Seit Mai wird die Bieberbachbrücke bei Platten saniert, Auto- und LKW-Fahrer müssen eine lange Umleitung in Kauf nehmen. Im Dezember sollten die Arbeiten an der Brücke fertiggestellt sein und damit die Sperrung aufgehoben werden. Lange sah es danach aus, dass dieser Plan auch eingehalten werden kann (wir berichteten am 3. November). Doch jetzt meldete der Landesbetrieb Mobilität (LBM), dass es Verzögerungen bei dem Projekt gebe. „Änderungen und technische Probleme auf der Baustelle führten dazu, dass der Beton für die Fahrbahntafel nicht Ende Oktober, sondern erst vergangene Woche eingebaut werden konnte. Wegen dieser vierwöchigen Verzögerung kann die Brücke leider nicht mehr im Jahr 2020 für den Verkehr freigegeben werden“, teilte der LBM mit. Die bisherigen Umleitungen blieben weiterhin bestehen. Und das wohl noch für eine längere Zeit: „Die Fertigstellung der Brücke und des Straßenbaus findet frühestens im April 2021 statt, da noch witterungsabhängige Abdichtungsarbeiten erfolgen müssen und die Asphaltmischanlagenbetreiber in der Regel erst wieder ab März Material für den Straßenbau liefern“, heißt es weiter. Ende Oktober hatte der LBM noch auf eine TV-Anfrage geantwortet, dass die Arbeiten an der Brücke nach Plan liefen. Entscheidend werde allerdings der nicht vorhersehbare Witterungsverlauf im November und Dezember sein, hieß es damals. Auf eine Anfrage von Frank Klein (FDP) im Kreisausschuss im Oktober gab es die gleiche Antwort.

Vor allem die Plattener leiden unter der Umleitung, die durch den Neubau der Brücke zu fahren ist, denn viele Verkehrsteilnehmer fahren verbotenerweise durch den Ort statt über die ausgeschilderte Umleitung. Bereits mehrfach hat die Polizei dies kontrolliert (wir berichteten mehrfach).

Die Baukosten belaufen sich auf etwa 650 000 Euro.