Bild der Woche: Alte Türen haben viel zu erzählen

Bild der Woche: Alte Türen haben viel zu erzählen

In vielen Eifeldörfern, wie hier in Niederkail, kann man auch heute noch über Haustüren in Stein eingemeißelte Zahlen und Buchstaben erkennen. Ein Relikt aus alten Zeiten.

Früher war es guter Brauch, die Jahreszahl der Hauserbauung, eventuell auch die Hausnummer und die Anfangsbuchstaben oder Namen der Erbauer in die "Gewände" einmeißeln zu lassen. Gewände heißen die oberen Türrahmen, wenn sie aus Stein gebaut wurden, Türstock, wenn sie aus Holz errichtet wurden. (red)/Foto: Karl Hofstätter