1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Bild der Woche: Extra-Tracht aus der Säubrennerstadt

Bild der Woche: Extra-Tracht aus der Säubrennerstadt

Seit 25 Jahren gibt es in diesem Jahr das Oktoberfest der Firma Bungert. Zu den importierten Traditionen aus Bayern gehören nicht nur das Essen, Trinken und die Musik.

Mittlerweile sind auch Dirndl in der Eifel-Mosel-Region beliebt. Die Schneidermeisterin und Modedesignerin Dorothe Follmann, die seit 23 Jahren das Geschäft Tuchfühlung betreibt, interessiert sich naturgemäß für diese spezielle Damenbekleidung. "Da kann ich sehr gut meine Kreativität walten lassen", sagt die 51-Jährige: "Bayern, Dirndl, erzkatholisch! Da hatte ich gleich gute Assoziationen, denn ich bin ein großer Marien-Fan. Und diese sakrale Seite bringe ich mit ein." Ihre Auszubildende Valerie Tributh war noch nie auf einem Oktoberfest: "Ich komme aus Düsseldorf. Da gibt es nur Karneval." Sie schlüpft aber trotzdem gerne in die Rolle des Dirndl-Modells.
Sie trägt nur feine Stoffe: rotes mercerisiertes (veredeltes) Leinen, schwarze Klöppelspitze, Nappaleder. Ihre Chefin trägt die eigenen Kreationen naturgemäß auch: "Dieses Jahr gehe ich mit Freundinnen auf die Oktoberfeste beim Bungert, in Riol und nach Trier." Und vielleicht kann sie ihre speziellen Dirndl ja auch einmal in München vermarkten: "Das wäre mein großes Ziel."
(sos)/TV-Foto: Klaus Kimmling