Birgit im Wald

ENKIRCH. (red) Eine Fotoausstellung der besonderen Art kann man am 1. Mai im Enkircher Wald an der Feuerwehrhütte erleben. Der Fotograf Gerd Becker aus Enkirch präsentiert seine Freiluft-Aktaufnahmen der Serie "Birgit im Enkircher Wald" auf originelle Weise.

Gerd Becker geht mit seiner Ausstellung nicht in ein Haus oder Gebäude, sondern dorthin, wo die Bilder gemacht wurden - in die Natur. Seine Idee hierfür ist mit dem starken Verhältnis der Enkircher zu ihrem Wald und Berg verbunden. Er dachte sich, der 1. Mai sei die richtige Zeit für eine Präsentation. Und weil auf dem Berg die Nähe zwischen Mensch und Natur ausgeprägt ist, wählte er diesen als Ort. Ausstellungsort ist die Feuerwehrhütte Enkirch an der L 193, Kilometerabschnitt 4,4, zwischen Enkirch und Raversbeuren. Die Eröffnung der Ausstellung ist am Donnerstag, 1. Mai, um 14 Uhr und dauert bis 17 Uhr. Am Sonntag, 4. Mai, können die Fotos ebenfalls von 14 bis 17 Uhr besichtigt werden. Sollte es am 1. Mai regnen, findet die Veranstaltung nur am Sonntag statt. Der Eintrittspreis beträgt zwei Euro. Der Erlös kommt dem Wald zugute und ist für die Erhaltung der Wirtschaftswege auf dem Berg gedacht. Weiterhin macht der Fotograf am Samstag, 3. Mai, von 14 bis 16 Uhr kostenlos Fotos von Personengruppen auf dem Berg. Die Fotos sind als originelle Zeitaufnahmen von Menschen auf dem Enkircher Berg gedacht und im kommenden Jahr wieder ein neues Thema für eine Ausstellung an der Feuerwehrhütte. Das originellste Bild soll dann prämiert werden.