1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Birkenfelderin startet beim Supertalent

Birkenfelderin startet beim Supertalent

Keine Rockröhre, eher die Frau für die sanften Töne ist Daisy C. Black aus Birkenfeld, die am Samstag in der RTL-Show "Das Supertalent" auftritt. Ihr Mann hat die 26-Jährige zu der Casting-Show angemeldet.

Birkenfeld. Am Samstag gegen 20.15 Uhr sollten auch jene mal in die RTL-Show "Das Supertalent" reinschauen, die sonst eher nichts von solchen TV-Formaten halten. Die Birkenfelderin Daisy C. Black (26), besser bekannt als Désirée Seibert, tritt als Sängerin auf und stellt sich der Jury. Die Einzelhandelskauffrau wurde von ihrem Mann, Matthias Seibert (35), angemeldet. Die beiden haben sich vor drei Jahren im Internet kennengelernt und 2012 geheiratet. "Er ist die Liebe meines Lebens", sagt Daisy.
Die junge Frau arbeitet in der Qualitätskontrolle für Kupplungsbeläge und singt außerdem auf Hochzeiten. "Ich wünsche mir, noch mehr Hochzeitspaare mit meiner Stimme glücklich zu machen", erklärt Daisy ihren Zukunftstraum. Aber vielleicht wird ja ein ganz anderer Traum wahr, wenn Pop-Titan Dieter Bohlen, Top-Model Lena Gercke, Modedesigner Guido Maria Kretschmer und Stil-Ikone Bruce Darnell die junge Frau für talentiert befinden. Eine Rockröhre ist Daisy sicher nicht, sie ist die Frau für die sanften Töne.
Für ihren Auftritt hatte sie sich den berühmten und sicher nicht einfachen Titel "Hallelujah" in der Version von Alexandra Burke ausgesucht: "Der meistgesungene Castingsong dieser Welt", wie Bohlen attestiert. Was die Jury zu Daisys Auftritt sagt, erfahren die Zuschauer am Samstag. Die junge Frau, die aus Kirschweiler stammt, darf nichts verraten. Aber bestens gelaunt ist sie zurzeit, was vielleicht mehr sagt als 1000 Worte. Viele drücken auch in den sozialen Netzwerken die Daumen. Sie blickt zurück: "Wenn mich mein Mann nicht angemeldet hätte, hätte ich mich wohl nicht getraut. Ich kam ganz gut durch die Castings und wurde zur Aufzeichnung mit der Jury in Bremen eingeladen. Ich war schon sehr aufgeregt. Mein Mann hatte auf jeden Fall alle Hände voll zu tun mit Beruhigungsarbeit. Als ich dann auf der Bühne stand, kam es mir so unwirklich vor."
Es sei eine tolle Erfahrung, mal auf dieser Bühne stehen und sein Talent einem Millionenpublikum präsentieren zu dürfen. Aber: "Es ging irgendwie alles so schnell …!" Daisy ist keineswegs unerfahren in Sachen Fernsehen: Im Frühling 2013 nahm sie an einem Dreh des Senders Vox für die Pseudo-Dokusoap "Mieten, kaufen, wohnen" teil. Durch Zufall kam sie mit der Produktionsfirma der Sendung in Kontakt: Eine Bekannte hatte einen Link im sozialen Netzwerk Facebook geteilt. Dort wurden offenbar Darsteller gesucht.
Daisy singt nicht nur, sie modelt auch und arbeitet mit bekannten Fotografen zusammen. vm