Bitte bei der Sache bleiben

Unbedarfte Beobachter bekamen aufgrund der lauten SPD-Proteste im Kreistag sicherlich den Eindruck, dass in puncto Senioren- und Behindertenbeirat ein Skandal im Gange ist. Dabei hatte die Landrätin nur die Geschäftsordnung vollzogen, als sie den CDU-Antrag auf Überweisung in den Ausschuss vorzog.

Der SPD-Antrag auf sofortige Entscheidung über die Beiräte musste das Nachsehen haben - und zumindest ein Berufspolitiker hätte das wissen müssen. Was war los, Herr Rösch? Vor lauter Wahlkampf die Sache aus den Augen verloren? Überweisung in den Ausschuss ist doch kein Beinbruch. Die Grundidee in Sachen Beiräte teilen alle Parteien, und Fragen lassen sich im Ausschuss ohnehin besser diskutieren. m.maier@volksfreund.de