Blasmusik vom Feinsten

Mit einem Strauß bunter Melodien beging die Winzerkapelle Kinheim ihr traditionelles Osterkonzert. Ein Hauch von Frühling war zu spüren, als die Kapelle das seit Jahren beliebte Konzert in der Sucellushalle mit dem Konzertmarsch "Die Regimentskinder" von Julius Fucík eröffnete.

Kinheim. Helmut Kaufmann und Christian Vogt, die sich das Dirigat der Winzerkapelle beim Osterkonzert teilten, hatten ein ausgewogenes und anspruchsvolles Programm für das Osterkonzert zusammengestellt. Souverän und gekonnt führten Claudia Jostock und Nadine Wallerath durch den Abend.

Der erste Teil des Konzerts stand unter dem Motto "Solistenparade". Die Soli von sechs Posaunisten (Egon Vogt, Bruno Reis, Joachim Bechtel, Johannes Bechtel, Stefanie Bechtel, Christian Vogt), vom Flügelhornisten Stefan Molitor, den Trompetern Olaf Kaufmann, Stefan Kaufmann und Marina Zender, den Baritonspielern Christian und Adrian Vogt, den Klarinettisten Saskia Müllen, Helmut Kaufmann, Ivonne Herden und Andrea Molitor und der Saxofonistin Sabrina Müller lösten tosenden Beifall aus.

Nachdem die 33 Jugendlichen, die in der Winzerkapelle aktiv sind, mit ihrem ersten Auftritt überzeugt hatten, nahm Ewald Tonner, Vorsitzender des Kreismusikverbands Bernkastel-Wittlich, die Ehrung verdienter Mitglieder des Vereins vor.

Tonner bezeichnete die Winzerkapelle Kinheim als eine "ausgezeichnete Adresse", wo stets Blasmusik vom Feinsten zu hören ist. Nicht nur die musikalischen Erfolge der Kapelle seien zu loben, sondern auch das große Engagement für die ausgezeichnete und beispielhafte Jugendarbeit im Verein.

Für 20 Jahre im Verein zeichnete der Kreisvorsitzende Stefan Molitor und Adrian Vogt aus.

Goldene Ehrennadel mit Diamant für 60 Jahre



Mit der Ehrennadel in Gold für 50 Jahre Mitgliedschaft wurden Alois Kaufmann und Winfried Dietrich geehrt. Helmut Kaufmann erhielt die seltene Auszeichnung für 60 Jahre Mitgliedschaft im Verein. Ihm wurde die goldene Ehrennadel mit Diamant verliehen.

Der musikalische Teil des Abends wurde unter dem Motto "Bunt gemischt" beendet. Da war für jeden Geschmack etwas dabei. Melodien wie "Robin Hood", "Mixed Pickles" und Kompositionen von Andrew Lloyd Webber trafen beim Publikum genau ins Schwarze und wurden mit viel Applaus belohnt. Klaus Kaufmann aus Helmstedt, der seit 27 Jahren Veranstaltungen der Winzerkapelle besucht und heute förderndes Mitglied des Vereins ist, freute sich über das gelungene Konzert: "Das war heute eine Werbung für die konzertante Blasmusik."