Blutspender geehrt

Der Ortsverein Bernkastel-Kues des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) hat fast 90 Menschen geehrt, die zehn bis 75 Mal Blut gespendet haben.

Bernkastel-Kues. (red) Der Ortsverein Bernkastel-Kues des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) hat im Rahmen einer Feierstunde 48 Personen für 25-, 40-, 50-, 60- und 75-maliges Blutspenden in den Orten Mülheim, Bernkastel-Kues und Zeltingen-Rachtig geehrt. Für zehnmaliges Blutspenden wurden bereits im Vorfeld 39 Blutspender-Ehrungen vorgenommen.Hiltrud Kolz, die Vorsitzende des Ortsvereins, bedankte sich für den Einsatz und wies auf die Notwendigkeit "Blut zu spenden" hin, die vielen oft erst bewusst werde, wenn im Freundes- oder Familienkreis oder gar bei einem selbst eine Bluttransfusion anstehe. Sabine Krämer erläuterte, dass die Integration von Behinderten während der Blutspenden durch die Mitarbeit der Behindertengruppe des Ortsvereins seit vielen Jahren hervorragend funktioniere. Auch die Erfahrungen mit muslimischen Mitbürgern seien positiv. Auch der positive Trend, junge Blutspender zu gewinnen, halte an, wie die Blutspendeaktionen in Schulen und Betrieben bewiesen. Hiltrud Kolz überreichte Urkunden und Nadeln des Blutspendedienstes West, die Gemeinschaftsleiterin Lieselotte Stüttgen übergab Geschenke und Präsentkörbe.Für 25-maliges Spenden: Karin Conrad, Monika Gessinger, Bernhard Huber, Roland Schäfer, Andrea Conrad, Sascha Bauer, Wilfried Mereien, Markus Brunn, Monika Schmidt, Nina Benz, Alois Melcher, Hans Günter Zender, Wilhelm Kühl, Hermann Schwab, Peter Thanisch, Michaela Bender.40 Mal: Carola Hilsemer, Dorothe Ehses, Hildegard Groß, Susanne Gaeth, Robert Reuter, Horst Stefan Kiebel, Monika Pazen, Joachim Faust, Hans Walter Lorenz, Volker Beucher, Gerd Herges, Klothilde Olechny, Peter Pazen, Joachim Reber. Eine besondere Ehrung erhielt Werner Schell, der aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr sein Blut spenden darf.50 Mal: Eckhard Lamberty, Jürgen Braun, Barbara Krames, Jörg Melcher, Matthias Lehnert, Roger Lossjew, Karl Heinz Griebeler, Joachim Schwaab.60 Mal: Margit Ambrosius, Karl Heinz Ames, Markus Bäumler, Irmgard Griebeler, Dr. Christoph Ritz.75 Mal: Hans Josef Elses, Holger Zelter, Karlheinz Stopp, Sigrid Scheer, Axel Mauch.