| 15:26 Uhr

Bob-Kampagne: Schüler entwerfen Plakate für Verkehrssicherheit

 Aloys Junk, Leiter der Verkehrsangelegenheiten, Polizeipräsident Lothar Schömann, Günter Dörr vom Landesinstitut für Präventives Handels des Saarlandes und Marc Powierski, Beauftragter für Jugendsachen bei der Polizei (von links).
Aloys Junk, Leiter der Verkehrsangelegenheiten, Polizeipräsident Lothar Schömann, Günter Dörr vom Landesinstitut für Präventives Handels des Saarlandes und Marc Powierski, Beauftragter für Jugendsachen bei der Polizei (von links). FOTO: Friedemann Vetter
Trier/Wittlich. Mit der Kampagne BOB will die Polizei junge Menschen für die Gefahren des Fahrens unter Alkohol- und Drogeneinfluss sensibilisieren. Jetzt haben Schüler selbst die Aktion mitgestaltet und Plakate entworfen, die von April bis Mai in einer Ausstellung in Wittlich zu sehen sind. Redaktion

Die Foto-AG der Berufsbildenden Schule für Technologie und Umwelt in Wittlich präsentiert von April bis Mai in Zusammenarbeit mit dem Polizeipräsidium Trier Plakatentwürfe zur Verkehrssicherheitskampagne "BOB - Nüchtern ist cool".

Zwölf Kursteilnehmer der Jahrgangsstufen 11 und 12 haben sich in den vergangenen Wochen und Monaten mit dem Thema "Fahren ohne Alkohol" beschäftigt. Mehr als 30 Plakate sind in Bezug auf die Verkehrspräventionsaktion "BOB - Nüchtern ist cool" entstanden.

Die Plakate, die auch im Rahmen der Kampagne verwendet werden sollen, werden ab Anfang April von den Künstlern vorgestellt und erläutert. Die Ausstellung wird bis zum 10. Mai in der Berufsbildenden Schule in Wittlich zu sehen sein.

Die Foto-AG lädt zur Ausstellungseröffnung am Donnerstag, 11. April, ab 11 Uhr, im Foyer der Berufsbildenden Schule, Rudolf-Diesel-Straße 1 in Wittlich, ein.

Die Aktion:

"BOB - Nüchtern ist cool!" - Was ist das?

"BOB - Nüchtern ist cool!" ist eine Aktion des Polizeipräsidiums Trier für mehr Verkehrssicherheit, die 2009 ins Leben gerufen wurde (der TV berichtete). Sie soll Autofahrer dazu bewegen sich nicht unter Alkohol- oder Drogeneinfluss hinters Steuer zu setzen. So sollen die Unfallzahlen und -folgen bei Verkehrsunfällen verringert werden. Die Hauptzielgruppen sind junge Fahrer zwischen 18 und 24 Jahren. Laut einer wissenschaftlichen Untersuchung durch das Landesinstitut für Präventives Handeln (LPH) des Saarlandes, mit dem das Polizeipräsidium seit 2010 kooperiert, schlägt die Aktion vor allem bei Jugendlichen auf eine positive Resonanz.

Die ursprünglich aus Belgien stammende Idee wirbt mit dem Slogan "Pick up your Friends" (Nimm deine Freunde mit). Über 60.000 BOB-Schlüsselanhänger wurden bereits an Autofahrer in den beteiligten Bundesländern Rheinland-Pfalz, Saarland, Hessen, Thüringen und Bayern verteilt. Durch Vorzeigen der Anhänger in teilnehmenden Lokalen bekommen BOB-Fahrer ein alkoholfreies Getränk vergünstigt oder gratis. Der TV ist Medienpartner der Aktion.

Weitere Informationen unter: www.bob-trier.de