Bolivianerin gibt Partnerschaft ein Gesicht

Bolivianerin gibt Partnerschaft ein Gesicht

Seit fünfzig Jahren engagieren sich Menschen aus der Region für die Bolivienpartnerschaft. Ab Februar wird Veronica Angela Yujra Mamani diese Partnerschaft von bolivianischer Seite bereichern und mit Leben füllen.

Wittlich. (red) Die junge Bolivianerin Veronica Angela Yujra Mamani wird Land, Leute und die Kultur in unserer Region kennenlernen. Die Menschen aus der Region haben die Chance, von ihr etwas über Bolivien und die bolivianische Kultur zu erfahren. Das Dekanat Wittlich, der Soziale Friedensdienst im Ausland (SoFiA) und der Diözesanstelle Weltkirche des Bistums ermöglichen dieser jungen Frau aus Bolivien einen zwölfmonatigen Aufenthalt in unserer Region. Im Rahmen ihres Freiwilligendienstes wird sie in der Integrativen Kindertagesstätte St. Markus, Karrstraße, Wittlich, mitarbeiten. Darüber hinaus wird sie Gruppen besuchen und an Aktionen mitarbeiten.

Da es nur eingeschränkt finanzielle Fördermöglichkeiten gibt, bittet das Dekanat Wittlich um eine Spende für diese Form gelebter Partnerschaft. Kosten entstehen etwa für den Hin- und Rückflug, für die Teilnahme an einem mehrwöchigen Sprachkurs, für Wohnung, Verpflegung, Versicherung, Fahrtkosten, Taschengeld und die Teilnahme an zahlreichen Aktivitäten.

Spenden werden erbeten an das Dekanat Wittlich, Konto 30 13 13 90 15, bei der Pax-Bank Trier (BLZ 585 602 94), Kennwort: Bolivianische Freiwillige. Das Dekanat stellt auf Anfrage gerne eine Spendenquittung aus. Informationen unter Telefon 06571/146940. cmk