Breitbandversorgung: Förderung für Monzelfeld

Breitbandversorgung: Förderung für Monzelfeld

Klare Aussagen und konkrete Antworten gab es bei einer Informationsveranstaltung zum Thema "Schnelles Internet für Rheinland-Pfalz", zu der der SPD-Kreisverband zusammen mit der Sozialdemokratischen Gemeinschaft für Kommunalpolitik (SKG) in die Güterhalle nach Bernkastel-Kues eingeladen hatte.

Bernkastel-Kues. SPD-Kreisvorsitzende Bettina Brück und SGK-Vorsitzender Reinhard Grasnick konnten zahlreiche Bürger, darunter viele Ortsbürgermeister sowie Kommunalpolitiker begrüßen. Schnelles Internet ist ein unverzichtbarer Standortfaktor, der nicht nur für Unternehmen, Bildungseinrichtungen und andere institutionelle Anwender, sondern auch für die privaten Haushalte von großer Bedeutung ist.
Deshalb ist schnelles Internet wichtig für die Zukunft der Gemeinden. Die designierte Bundestagskandidatin Anja Bindges stellte zudem die Bedeutung des schnellen Internets für das selbstbestimmte Leben der älteren Generation heraus. Als Teil der freiwilligen Daseinsvorsorge will das Land den Breitbandausbau, der eigentlich in erster Linie Aufgabe der Wirtschaft ist, in den Gemeinden unterstützen.
Innenstaatssekretärin Heike Raab erläuterte das neue Aktionsprogramm des Landes, das helfen soll, die Wirtschaftlichkeitslücke zu schließen. Denn immer noch gibt es "Flecken" im Land.
Auf Grundlage des neuen Aktionsprogramms soll unter Einbeziehung aller möglichen Technologien die Grundversorgung im gesamten Land zügig sichergestellt werden. Gefördert wird nach bestimmten festgelegten Kriterien in ländlichen Gebieten mit weniger als 2 MBit/s Versorgungskapazität mit einer Zuschussförderung in Höhe von 65 Prozent der zuwendungsfähigen Kosten. Das neu gegründete Breitband-Projektbüro bietet dabei den Kommunen konkrete Beratungs- und Unterstützungsmöglichkeiten. Bereits während der Infoveranstaltung konnten Staatssekretärin Heike Raab und der regionale Ansprechpartner Thomas Jüngling vom Breitband-Projektbüro konkrete Fragen zu einzelnen Ortsgemeinden und zu unterschiedlichen Technologien beantworten.
Zudem gibt es nach der Veranstaltung die Zusage vom Land, dass das Breitbandvorhaben der Gemeinde Monzelfeld mit einem Zuschuss von 65 000 Euro gefördert werden kann. red