Bronze für Morbacher Kinderbuchautor

Morbach · Zum zweiten Mal hintereinander ist der Morbacher Autor Stefan Gemmel auf der Leipziger Buchmesse mit dem Buchmarkt Award ausgezeichnet worden. Der Vorsitzende der Jury lobt die Umtriebigkeit und den Ideenreichtum des Morbachers.

Morbach. Der aus Morbach stammende Kinderbuchautor Stefan Gemmel ist auf der Leipziger Buchmesse ausgezeichnet worden. Für seine Idee, auf der Ladefläche eines LKW Vorlesungen anzubieten, erhielt Gemmel den Buchmarkt Award 2014 in Bronze. 106 Projekte in acht Kategorien waren eingereicht worden. Davon wurden 25 Projekte prämiert. Die Zeitschrift Buchmarkt honoriert mit dieser Auszeichnung besondere Marketingaktivitäten im Buchhandel.
Bereits 2013 war Gemmel für seinen Weltrekord im Vorlesen, mit dem er auch ins Guinness Buch der Rekorde gekommen ist, mit dem Buchmarkt Award in Gold ausgezeichnet worden.
Der Hamburger Sven Kröger, Vorsitzender der Jury, sagt, dass Gemmel mit den beiden Preisen für sein außergewöhnliches Engagement geehrt worden sei. "Er ist sehr umtriebig, den Kindern das Buch und das Lesen näher zu bringen", sagt Kröger. Es sei bemerkenswert, welche Aktionen der aus Morbach stammende Kinderbuchautor sich einfallen lässt. "Das machen nicht so viele, dafür vergibt man gerne einen Award." Ein Koblenzer Spediteur hatte die Planen eines LKW mit Motiven aus Gemmels Buch "Der Schattengreifer" gestalten lassen. Der LKW, auf dessen Ladefläche etwa zwei Schulklassen passen, kann für Veranstaltungen gemietet werden. "Wenn ich auf der Ladefläche den Kindern vorlese und die LKW-Plane dann noch im Wind knattert, passt das zu den Szenen aus der Trilogie, die auf einem Segelschiff spielt", sagt Gemmel.
Die Morbacher werden den Kinderbuchautor im Sommer erleben können. Die Teestube hat ihn mitsamt des bemalten LKW anlässlich ihres 30-jährigen Bestehens für den 21. Juni verpflichtet. Gemmel: "Natürlich werde ich dann darin vorlesen." cst

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort