Buchtipp : Brotklassiker aus Europa

Es gibt wohl kaum einen verführerischeren Duft als den von frisch gebackenem Brot. Wenn es dampfend aus dem Ofen kommt – mit krachender Kruste und fluffigem Inneren.

Die Deutschen sind für ihre Brotkultur bekannt, seit 2014 ist sie sogar Immaterielles  Weltkuturerbe der Unesco. Aber auch in anderen Ländern wird Brot gebacken. Und wie: italienische Focaccia kennt man hierzulande, ebenso wie französisches Baguette oder Kaisersemmel aus Österreich. Aber Parlenki aus Slowenien, finnisches Ruisreiküleipä oder Rohlíky aus Malta?

Das sind nur einige der Brotklassiker aus  Europa, die Autor Georg Matthes in seinem Buch Baking Bread vorstellt. Die Idee: 28 verschiedene Rezepte aus 28 Ländern. Doch damit nicht genug. Baking Bread ist viel mehr als nur eine Anleitung zum Brotbacken. Es ist ein europäisches Lesebuch mit humorvollen und persönlichen Einschätzungen. Mattes stellt darüber hinaus die Länder vor, aus denen die jeweiligen Brotspezialitäten stammen. Mit Fakten wie  Einwohnerzahl oder Größe und Daten zu Politik, Wirtschaft oder Kultur. Aber auch mit sehr persönlichen Eindrücken und Erfahrungen – immer in lockerem Ton geschrieben. Und Mattes kennt alle Länder: Er ist Europa-Korrespondent der Deutschen Welle, Hobbybäcker und leidenschaftlicher Brotesser. Eine perfekte Kombination für dieses schöne Buch. Besonders praktisch: Zu jedem Rezept gibt es einen Barcode, der zu einem Video führt, in dem man Mattes beim Backen zuschauen kann und gleichzeitig eine launisch-humorig erzählte Lektion über das jeweilige Herkunftsland bekommt.

Und da Brot ja nun mal viel Zeit braucht, bietet es sich an, während der Teig geht, mal ein Lesestündchen einzulegen und zu erfahren, dass die Finnen zum Beispiel trotz aller Klischees nicht mehr Alkohol trinken als die Menschen im restlichen Europa oder dass es in Rumänien in manchen Landstrichen mehr Bären als Menschen gibt. Christine Catrein

Georg Matthes:  Baking Bread - Die besten Brotrezepte aus 28 Ländern Europas, ISBN 978-3-95453-176-9, 208 Seiten, 167 Fotos, 22 Euro.