City-Hotel : Bürger finden Gehör

Obwohl der Trierische Volksfreund mehrfach kritische Gegenstimmen zum geplanten City-Hotel und damit alle Seiten zu Wort kommen ließ, wurde in den städtischen Gremien über die Einwände der Bürger und Hoteliers in jüngster Zeit merklich wenig gesprochen.

Aber nun: Die Annahme, dass die kritischen Stimmen kein Gehör finden, hat sich, wie die jüngste Bauausschusssitzung gezeigt hat, zum Glück doch als Irrtum erwiesen. Die Einwände und Anregungen von Seiten der Bürgerschaft, Hoteliers, Anwohner und Gewerbetreibenden zum Hotelbauprojekt sollen nun in die aktuelle Planung einfließen. Ihre Ängste und Sorgen bezüglich des City-Hotels sind schließlich auch berechtigt und sie müssen in den öffentlichen Sitzungen der Gremien diskutiert und beraten werden.

c.moeris@volksfreund.de