Bürger fragen, Kandidaten antworten

Bürger fragen, Kandidaten antworten

Die Bürger der VG Bernkastel-Kues sind am Sonntag, 11. März, zur Wahl des Verwaltungschefs aufgerufen. Neben Amtsinhaber Ulf Hangert bewirbt sich der Winzer Johannes Schneider um das Amt. Der TV befragt beide Kandidaten bei einem Forum am Montag, 27. Februar, 19 Uhr, in der Güterhalle in Bernkastel-Kues. Auch die Bürger kommen zu Wort.

Bernkastel-Kues. Die beiden Bürgermeisterkandidaten Ulf Hangert und Johannes Schneider stellen sich am Montag, 27. Februar, 19 Uhr, beim TV-Forum in der Güterhalle in Bernkastel-Kues den Fragen von TV-Redakteuren und der Bürger.
Die Verbandsgemeinde steht in den kommenden Jahren vor großen Herausforderungen. Die Integration der drei Gemeinden Neumagen-Dhron, Piesport und Minheim in die um 4500 auf 28 000 Einwohner gewachsene Verbandsgemeinde, die Energiepolitik, speziell die Errichtung von Windkrafträdern in den Höhengemeinden der VG, der rund 4,5 Millionen Euro teure Um- und Anbau des Verwaltungsgebäudes, die demografische Entwicklung und Perspektiven für den Tourismus - das sind nur einige Themen, die an dem Abend angesprochen werden.
Nach der Vorstellung der Kandidaten und einer ersten Befragung durch TV-Redakteure haben dann die Bürger die Möglichkeit, den Kandidaten auf den Zahn zu fühlen.
Der 60-jährige Amtsinhaber Ulf Hangert (CDU) ist seit März 2000 Chef der Verwaltung. Im Jahr 2008 wurde er wiedergewählt. Doch wegen der Gebietsveränderung - die drei ehemals zur VG Neumagen-Dhron gehörenden Gemeinden Neumagen-Dhron, Piesport und Minheim sind dazugekommen - sind die Bürger erneut aufgerufen, ihr Votum abzugeben. Gleichzeitig wird auch ein neuer Verbandsgemeinderat gewählt.
Hangert ist gelernter Diplom-Kaufmann. Sein Herausforderer Johannes Schneider (54) führt einen ökologisch bewirtschafteten Weinbaubetrieb in Maring-Noviand. Er gehört der Ökologisch Demokratischen Partei (ÖDP) an und tritt für diese auch an.
Hangert und Schneider sind die einzigen Kandidaten. Die SPD hatte mit zwei potenziellen Bewerbern Gespräche geführt, beide wollten dennoch nicht kandidieren - unter anderem, weil sie kaum Erfolgsaussichten sehen, die Wahl zu gewinnen.
Die VG-Ratsfraktionen von FDP, Freie Bürgerliste und Grüne hatten frühzeitig signalisiert, keine eigenen Kandidaten zu nominieren.
Hangert war im Februar 2000 erstmals zum Bürgermeister der Verbandsgemeinde Bernkastel-Kues gewählt worden. Seinerzeit hatte er sich in einer Stichwahl knapp gegen Otto Maria Bastgen durchgesetzt.
Bei der Wahl im Juni 2007 war das Ergebnis eindeutig. Hangert holte 82,75 Prozent der Stimmen, sein damaliger Gegenkandidat Patrick Schenk aus Ürzig, der für die Vereinigung Bürger für Bürger (VBB) ins Rennen gegangen war, erhielt 17,25 Prozent der Stimmen.
TV-Forum zur Bürgermeisterwahl Verbandsgemeinde Bernkastel-Kues am Montag, 27. Februar, 19 Uhr, in der Güterhalle "Alter Bahnhof", Bahnhofstraße 8. Alle interessierten Bürger sind eingeladen.

Mehr von Volksfreund