1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Bürger streiten sich mit Verwaltung um Beiträge für Wasserleitungen

Bürger streiten sich mit Verwaltung um Beiträge für Wasserleitungen

Koblenz/Großlittgen. (mai) Am heutigen Mittwoch wird der Streit zwischen Bürgern aus Großlittgen und der Verbandsgemeindeverwaltung Manderscheid um Beiträge für Kanal und Wasserleitungen vor dem Oberverwaltungsgericht (OVG) Koblenz verhandelt.

Stellvertretend wurde ein Verfahren ausgewählt. Die Kläger wehren sich dagegen, für eine erstmalige Herstellung zu zahlen. Ihrer Meinung nach handelt es sich bei den Arbeiten, für die die Verbandsgemeinde Beiträge verlangt, um die Instandhaltung und Erneuerung bereits bestehender Leitungen. In den ersten Instanzen war die Verbandsgemeinde-Verwaltung Manderscheid in diesem Streit unterlegen gewesen. Mit dem Antrag auf Zulassung der Berufung war sie letztlich jedoch erfolgreich.