Bundesstraße 53 wird saniert

Am Montag, 24. November, beginnen die Sanierungsarbeiten an der B 53 zwischen Trarbach und der Moselbrücke Reil.

Traben-Trarbach. (red/sim) Die Arbeiten werden voraussichtlich bis Ende April dauern. Bei günstiger Witterung kann sich die Bauzeit allerdings erheblich verkürzen. Die gesamte Sanierungsstrecke hat eine Länge von rund zehn Kilometern. Zuerst wird der Streckenabschnitt von Trarbach bis Enkirch erneuert. Bei guter Witterung schließen sich dann drei weitere Abschnitte bis zur Moselbrücke an.

Der Umfang der Bauarbeiten erstreckt sich im Wesentlichen auf folgende bauliche Arbeiten: Abfräsen der beiden oberen Asphaltschichten; Neueinbau der Binder- und Deckschicht. Die Kosten von rund zwei Millionen Euro trägt der Bund.

Es muss während der Bauarbeiten mit erheblichen Verkehrsbehinderungen gerechnet werden, da mit einer einstreifigen Verkehrsführung unter Einsatz einer mobilen Ampelanlage gearbeitet wird.

Die einzelnen Bauabschnitte unter einseitiger Verkehrsführung haben eine Länge von etwa einem Kilometer. Bei anhaltend schlechter Witterung wird die Ampelanlage abgebaut, so dass Gegenverkehr möglich ist. Generell wird aber empfohlen, den Baustellenbereich großräumig zu umfahren.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort