Bundesverband Selbsthilfe Körperbehinderte (BSK) Bereich Mittelmosel: Beratungsstelle in Brauneberg

Lebenshilfe : Beratungsstelle für Behinderte

Durch das Bundesteilhabegesetz (BTHG) wurde das ergänzende Beratungsangebot für Menschen mit Behinderung gesetzlich verankert. Dem Bundesverband Selbsthilfe Körperbehinderte (BSK) Bereich Mittelmosel wurden in diesem Rahmen  Fördergelder des Bundes bewilligt. So kann eine Beratungsstelle in Brauneberg eingerichtet werden. Auch der Standort Remagen erhielt die Förderung, sodass nun an zwei Standorten in Rheinland-Pfalz der BSK Beratung anbieten kann. Beraten lassen können sich alle Menschen mit Behinderung, von Behinderung bedrohte Menschen, deren Angehörige, Partner, private Personen aus dem Umfeld von Menschen mit Behinderung, Mitarbeitende im Auftrag einer Institution, Organisation oder Behörde.

Durch das Bundesteilhabegesetz (BTHG) wurde das ergänzende Beratungsangebot für Menschen mit Behinderung gesetzlich verankert. Dem Bundesverband Selbsthilfe Körperbehinderte (BSK) Bereich Mittelmosel wurden in diesem Rahmen  Fördergelder des Bundes bewilligt. So kann eine Beratungsstelle in Brauneberg eingerichtet werden. Auch der Standort Remagen erhielt die Förderung, sodass nun an zwei Standorten in Rheinland-Pfalz der BSK Beratung anbieten kann. Beraten lassen können sich alle Menschen mit Behinderung, von Behinderung bedrohte Menschen, deren Angehörige, Partner, private Personen aus dem Umfeld von Menschen mit Behinderung, Mitarbeitende im Auftrag einer Institution, Organisation oder Behörde.

Info: Telefon 06534-9494577 oder 0151/42841969, E-Mail: info@eutb-bsk-mittelmosel.de. Die Website befindet sich noch im Aufbau: www.eutb-bsk-mittelmosel.de.

Mehr von Volksfreund