Einzelhandel Räucherei und Mozzarellaküche: Das hat der neue Frischebereich im Wittlicher Bungert jetzt zu bieten

Wittlich · Rund zwei Monate nach Baubeginn eröffnet im Bungert-Warenhaus in Wittlich der neue Frischebereich am Donnerstagmorgen. Was erwartet die Kunden?

Wittlicher Warenhaus Bungert: Eröffnung nach Umbau - So sieht jetzt der Frischebereich aus
10 Bilder

Bungert eröffnet seinen neuen Frischebereich

10 Bilder
Foto: TV/Petra Willems

Matthias und Winfried Bungert sind zufrieden. Deutlich schneller als erwartet dürfen die Brüder und Geschäftsführer des gleichnamigen Wittlicher Warenhauses den neuen, modernisierten Frischebereich eröffnen. „Wir hatten gehofft, dass wir es vor Ostern schaffen. Wenn wir Glück haben, bereits am 31. März“, sagt Winfried Bungert. „Dass wir nun bereits am 17. März eröffnen können, ist super.“ Beim Umbau habe man, wo möglich, auf regionale Handwerker und Produkte gesetzt.

Ab Donnerstagmorgen wird der neue Frischebereich auf 1000 Quadratmetern (von insgesamt 5500 Quadratmetern Fläche für den Lebensmittelhandel) regulär um 8 Uhr für die Kunden öffnen, derzeit räumen die Mitarbeiter (Winfried Bungert: „Wir haben die bewährte Mannschaft am Start.“) die Waren zum Teil in die neuen Kühltheken und Regale, testen, wie sie Käse, Wurst & Co. am besten platzieren.

Bungert Wittlich ab jetzt mit gläserner Schauküche, Räucherei und Mozzarellaproduktion

Fleisch und Wurst, Fisch und Käse werden nicht nur an den Bedientheken mit Beratung und Service angeboten, die Kunden können auch einen Blick hinter die Kulissen von Produktion und Herstellung werfen: In der gläsernen Schauküche entstehen zum Beispiel Salate, Frischkäsezubereitungen und Antipasti ebenso wie Gerichte für den Verzehr zu Hause wie Rouladen, Mehlklöße oder Thai-Curry.

Ebenfalls neu sind im Bereich der Fischtheke eine Räucherei. Oder in der Käserei die Mozzarellaküche, in der Milch vom Hof von Christian und Felicitas Bauer in Jünkerath-Glaadt vor Ort zu Mozzarella verarbeitet wird. „Wir beziehen die Milch direkt von dort. Nur er konnte uns die Milch so liefern, wie wir sie für die Herstellung des Mozzarella brauchen“, sagt Matthias Bungert. Denn dafür müsse sie pasteurisiert sein und dürfe nicht homogenisiert werden. Denn beim Homogenisieren werden die Fettkügelchen der Milch zerkleinert. Dann eignet sich die Milch nicht mehr für die Käseproduktion.

Einkaufszentrum Bungert: Fotos vom Umbau - So modern wird das Einkaufszentrum aussehen
11 Bilder

Einkaufszentrum Bungert erneuert Frischebereich auf 1000 Quadratmetern

11 Bilder
Foto: TV/Christian Moeris

Ebenfalls neu bei Bungert: frische Pasta und ein Reifeschrank fürs Fleisch

Ein paar Schritte weiter in der Pasta-Abteilung werden bei Bungert Ravioli mit frischer Füllung – vegetarisch oder mit Fleisch und saisonal angepasst – und andere Nudelsorten in der hauseigenen Produktion hergestellt. Ebenfalls neu: Ein gläserner Reifeschrank (Dry Ager) in der Metzgerei, wo, so Matthias Bungert, auch mal Schweinehälften oder Teile eines Wagyu-Rinds aus der Eifel reifen sollen.

Was sich für Kunden bei Bungert ändert

Die Pläne für den Umbau (Investitionssumme im niedrigen siebenstelligen Bereich) hatten die beiden Brüder bereits vor etwa zwei Jahren (Winfried Bungert: „Alleine die Lieferzeit für einige Teile lag bei zwölf Monaten.“), am 10. Januar hat der Umbau begonnen. „Der Vorteil für den Kunden ist die Großzügigkeit, die durch den Umbau entstanden ist“, sagt Winfried Bungert. Die Gänge sind breiter, wodurch mehr Bewegungsfreiheit für die Einkäufer entsteht. So liegen die Theken für Käse und Fisch nicht mehr am Rand, sondern inselartig in die Mitte. Die Thekenlänge bei Fisch und Käse ist jeweils um drei Meter gewachsen. Auf 32 Metern Länge wurde die 20 Jahre alte Wurst- und Fleischtheke erneuert.

In der Firmengeschichte war das die fünfte Modernisierung. Erst 2018 hatte Bungert die 6000 Quadratmeter große Modeabteilung im Obergeschoss modernisiert. 2019 wurden Metzgerei und Produktion erneuert. Geplant ist eine Erneuerung des Bereichs für Bio-Produkte. Die Arbeiten sollen im Anschluss an die laufenden Baumaßnahmen stattfinden. Das Sortiment im Biobereich soll ausgeweitet werden.